SOPHIST REgelwerk2020 – Teil 4

Das SOPHIST REgelwerk – Die neue Regel „Eindeutige Referenzen schaffen“

Wenn Sie unseren Blog aufmerksam und regelmäßig verfolgen, ist Ihnen bestimmt aufgefallen, dass wir eine Blogserie zum überarbeiteten REgelwerk schreiben. Zu zwei der drei neuen Regeln sind Sie bereits aussagefähig.

Weiterlesen

Methodisch vom Lastenheft zum Pflichtenheft – Teil 2: Wie viel RE benötigen Auftragnehmer?

In Teil 1 unserer Blogreihe „Wie viel RE benötigen Auftragnehmer“ haben wir Ihnen vier Kriterien vorgestellt anhand derer Sie grob abschätzen können, welche Qualität hinsichtlich der Anforderungen in einem Pflichtenheft angestrebt werden sollte. In Teil 2 möchten wir Ihnen unterschiedliche Qualitäten von Pflichtenheften aufzeigen, um abschließend in Teil 3 eine Vorgehensweise vorzustellen, wie die jeweilige Qualität methodenunterstützt erreicht werden kann.

Weiterlesen

In medias RE

„Schaffen Sie mit uns eine qualitativ hochwertige Basis für Ihre Systementwicklung“.

So oder so ähnlich würde wohl der Aufdruck eines Werbebanners lauten, der Ihre Aufmerksamkeit erregen soll. Sofern das funktioniert hat und Sie immer noch bei uns sind :-) möchten wir uns jetzt der folgenden Frage widmen: Wie schaffen wir eigentlich Qualität in der Systementwicklung?

Weiterlesen

Reviews – Teil 2: Reviewtechniken

Nicht nur aus den Erkenntnissen der Qualitätsmessung Ihrer Anforderungen sollte eine Konsolidierung Ihrer Anforderungen und Dokumente erfolgen, sondern auch während des gesamten RE-Prozesses mit dem Ziel, Fehler zu identifizieren, zu beheben und bei allen Projektbeteiligten ein gemeinsames Verständnis zu schaffen. Prüftechniken unterscheiden sich in ihrem Umfang, dem benötigten Aufwand und dem Augenmerk, auf das die Prüfung gerichtet ist. Welche Technik die geeignete für Ihr Projekt ist erfahren Sie in diesem Artikel.

Weiterlesen

Reviews – Teil 1 – Wieso? Weshalb? Warum?

Der Erfolg von Projekten hängt von den unterschiedlichsten Einflussfaktoren ab, wie z.B. einer innovativen Idee, gutem Projektmanagement, ausreichenden Ressourcen, vorhandene Fach- und Expertenkenntnisse, Beteiligung und Engagement der Stakeholder und der Qualität der entstehenden Dokumente.

Weiterlesen