Einführung von SAFe – „In allen Dingen hängt der Erfolg von der Vorbereitung ab“

„Vorbereitung ist die halbe Miete“ spricht der Volksmund und hat damit nicht Unrecht. Speziell in einem hochvolatilen und komplexen Umfeld ist es umso wichtiger auf alle Eventualitäten in geeigneter Art und Weise reagieren zu können. Stellen Sie sich vor, Sie möchten regelmäßig alle sechs Wochen Ihr System produktiv setzen, zusätzlich möchten Sie die Möglichkeit weitere Releases nach Bedarf durchführen zu können. Wenn Sie für jedes dieser Releases einen aufwändigen Releaseprozess durchlaufen müssen, gestaltet sich Ihr Vorhaben eher schwierig bis unmöglich. Investieren Sie jedoch beispielsweise in die Vorbereitung einer geeigneten Infrastruktur, so rückt Ihr Vorhaben plötzlich in greifbare Nähe. Anhand dieses und eines weiteren Beispiels, möchte ich Ihnen die Bedeutung einer gründlichen Vorbereitung im Kontext der Einführung des agilen Skalierungsframeworks SAFe (Scaled Agile Framework for Lean Enterprises) näher bringen.

Weiterlesen

Virtuelle Live-Präsenztrainings mit SOPHIST trotz Social Distancing – entspannt und virenfrei

Mit unserem neuen Online/Remote Trainingsformat bieten wir Ihnen ein Live-Präsenztraining mit einem unserer erfahrenen Trainer und Berater über das World Wide Web. Nahezu ortsunabhängig können so Weiterbildungsmaßnahmen selbst für ganze Teams online durchgeführt werden. In jedem unserer Online/Remote Trainings vermitteln wir Wissen und Können an eine Gruppe von bis zu 12 Teilnehmern.

Weiterlesen

Einführung von SAFe – „Missverständnisse, die man nicht ausräumt, wuchern wie Unkraut“

In Zeiten von Systemen mit einer sukzessiv sowie gefühlt exponentiell wachsenden Komplexität und Kompliziertheit bedarf es besonderer Herangehensweisen. Eine dieser Herangehensweisen stellt SAFe dar. Mit SAFe ist hier nicht der Banktresor, sondern „Scaled Agile Framework for Lean Enterprises“, also ein Vorgehensmodell zur Skalierung agiler Entwicklung, gemeint. Die Einführung eines solch komplizierten Vorgehens stellt sich jedoch ähnlich herausfordernd da, wie den Tresor von Fort Knox zu knacken. In dieser kurzen Blogserie möchten wir Ihnen kurz die Herausforderungen und einige Good Practices bei der Einführung von SAFe aufzeigen, die auf unseren praktischen Erfahrungswerten beruhen.

Weiterlesen

Scaled Agile Frameworks- Teil 5 Scrum@Scale – Das modulare Framework

Zwischen der Entstehung des Manifests für agile Softwareentwicklung 2001 und heute hat das Thema Agilität kaum an Aktualität verloren. Nach wie vor wird an dem Problem der Umsetzung des Manifests gearbeitet. Vor allem wie ein agiles Konzept in einem größeren Maßstab verwirklicht werden kann. Bereits in der Frühphase 2001 stellte Jeff Sutherland mit Scrum of Scrums [Sutherland, Jeff; „Agile Can Scale Inventing and ReinventingSCRUM in Five Companies, in: Cutter IT Journal, Hrsg; Karen Fine Coburn, Ausgabe 14, Nr. 12, 2001.] eine Möglichkeit vor, Prozesse für agile Softwareentwicklung zu skalieren. Bis heute wurde eine Vielzahl an Frameworks erdacht. Grund genug in dieser kleinen Blogserie die wichtigsten Vertreter der Scaled-Agile-Frameworks-Welt vorzustellen. In diesem Teil stellen wir nun Jeff Sutherlands Framework Scrum@Scale vor.

Weiterlesen

Der Popcorn-Flow – If Change is hard make it continuous.

Auf den diesjährigen SOPHIST DAYS hielt Chris Rupp einen Vortrag über den SOPHIST internen Change-Prozess, den wir mittels OSA im letzten Jahr durchlebt haben. Auf ihre Eingangsfrage: „Welchen Change haben Sie vor kurzem in Ihrem Unternehmen oder im Privaten bewältigen können?“ erzählte mir eine Konferenzbesucherin, dass für sie nur ein privater Change in Frage komme, da in ihrem Unternehmen kein Entwicklungsprozess wirklich funktioniere. Wie ist es bei Ihnen? Wenn Sie, mit Ihren Kollegen oder Ihrem Chef, über Veränderungen innerhalb des Unternehmens sprechen, sind Sie motiviert, engagiert und zuversichtlich, oder doch eher desillusioniert und haben bereits resigniert?

Weiterlesen