The Sky Is The Limit – OKRs im Requirements Engineering

Wie arbeiten eigentlich die erfolgreichsten Unternehmen der Welt? Wie kommt es, dass Firmen wie Google oder Facebook die Welt regelmäßig mit immer neuen Innovationen überfluten und viele ihrer gigantischen Visionen erreichen, während andere Unternehmen in erster Linie daran arbeiten müssen, ihre aktuellen Produkte am Laufen zu halten? Ein Teil der Antwort auf diese Frage ist das von Google entwickelte agile Führungs- und Zielmanagementframework OKR. OKR steht für Objectives and Key Results und wird inzwischen nicht nur von Unternehmen wie Twitter und LinkedIn eingesetzt, sondern ist auch im deutschen Mittelstand und in großen Firmen angekommen. Auch uns SOPHISTen ist dieses Rahmenwerk gut bekannt. Wir arbeiten gerne damit, wenn wir neue RE-Methoden in Unternehmen einführen und es zur Unternehmenskultur unserer Kunden passt. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff? Im Folgenden stelle ich das Prinzip von OKRs vor und gehe kurz darauf ein, wie es Teil unserer RE-Einführungsstrategien sein kann.

Weiterlesen

Methodisch vom Lastenheft zum Pflichtenheft – Teil 1: Wie viel RE benötigen Auftragnehmer?

Als Auftragnehmer möchte ich meinem Kunden selbstverständlich ein Produkt ausliefern von dem er begeistert ist und seinen Vorstellungen im vollen Umfang entspricht. Was muss ich dafür tun? Ganz klar, ich setze einfach die vom Kunden geforderten Features im Produkt um.

Weiterlesen