The Sky Is The Limit – OKRs im Requirements Engineering

Wie arbeiten eigentlich die erfolgreichsten Unternehmen der Welt? Wie kommt es, dass Firmen wie Google oder Facebook die Welt regelmäßig mit immer neuen Innovationen überfluten und viele ihrer gigantischen Visionen erreichen, während andere Unternehmen in erster Linie daran arbeiten müssen, ihre aktuellen Produkte am Laufen zu halten? Ein Teil der Antwort auf diese Frage ist das von Google entwickelte agile Führungs- und Zielmanagementframework OKR. OKR steht für Objectives and Key Results und wird inzwischen nicht nur von Unternehmen wie Twitter und LinkedIn eingesetzt, sondern ist auch im deutschen Mittelstand und in großen Firmen angekommen. Auch uns SOPHISTen ist dieses Rahmenwerk gut bekannt. Wir arbeiten gerne damit, wenn wir neue RE-Methoden in Unternehmen einführen und es zur Unternehmenskultur unserer Kunden passt. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff? Im Folgenden stelle ich das Prinzip von OKRs vor und gehe kurz darauf ein, wie es Teil unserer RE-Einführungsstrategien sein kann.

Weiterlesen

RE-Einführungen lösungsfokussiert gestalten

Bei einem Projekt, in dem SOPHIST beauftragt wurde, das aktuelle Vorgehen im Requirements-Engineering (RE) zu analysieren und zu verbessern, unterbrach mich der Projektmanager im ersten Meeting mit den Worten: „Stopp! Zuerst soll jede Person erzählen, was ihre größten Struggles mit dem aktuellen RE-Prozess sind, um herauszufinden, was wir verändern müssen!“. Ein Schritt, der vielleicht auf den ersten Blick sinnvoll scheint, auf den ich jedoch bewusst verzichtet habe. Statt mich in einer Ist-Analyse um die vielen Probleme im aktuellen Vorgehen zu drehen, richte ich den Blick lieber von Beginn an nach vorne und auf die Bereiche, die bereits gut funktionieren. Diese Haltung habe ich mir vom lösungsfokussierten, agilen Coaching abgeschaut. Im Folgenden will ich Sie an meinen Erfahrungen teilhaben lassen und Ihnen einige lösungsfokussierte Techniken vorstellen.

Weiterlesen

Geben macht glücklich – vom Wert des Spendens

“Geld regiert die Welt”, “Geiz ist geil”, „Geld stinkt nicht“, „Wer den Pfennig nicht ehrt, …“  

Es gibt viele Sprichwörter und Phrasen, die über das liebe Geld gehen. In unserer Gesellschaft spielen die Finanzen sowohl im privaten Haushalt, als auch in der betriebswirtschaftlichen Planung von Unternehmen und in der individuellen Karriere eine entscheidende Rolle. Das hat natürlich seine Berechtigung und es ist zunächst einmal nichts Verwerfliches dran. Jedoch sind mir persönlich noch zwei andere Sprüche wichtig geworden:

Weiterlesen

Fachliche Tasks für neue Azubis – wir können #OSA

Wenn neue Auszubildende in die Firma kommen, sind sie in der Regel motiviert, wollen schnell dazulernen und Verantwortung übernehmen. Das Unternehmen auf der anderen Seite hat das Ziel, ihnen möglichst schnell Aufgaben zu übergeben, an denen es verdienen kann. Trotz dieser Übereinstimmung in den Interessen gestaltet es sich häufig schwierig neue Azubis schnell einzulernen und ihnen sinnvolle Aufgaben zu übergeben. Oft Azubis zwar viel Potential, jedoch nur wenig fachliches Vorwissen mit, sodass die Erledigung von Aufgaben mit langen Erklärungen und Review-Schleifen verbunden ist. In einer Firma wie SOPHIST, bei der die Ausbilder gleichzeitig Berater sind, die viel reisen, benötig man eine entsprechende Infrastruktur, die es neuen Azubis ermöglicht, schnell an fachliche Aufgaben zu kommen. Bei dieser Infrastruktur sahen wir SOPHISTen noch Verbesserungspotential, deshalb befassten uns deshalb im Zuge unserer Unternehmensentwicklung OSA (Open Space Agility) damit.

Weiterlesen

Unser Onboarding-Prozess- entstanden durch erfolgreiche Unternehmensentwicklung #OSA

Falls Sie unseren Blog aufmerksam verfolgen, haben Sie bestimmt schon gemerkt, dass wir SOPHISTen uns stets weiterentwickeln wollen. Vor knapp 3 Jahren lud unsere Geschäftsleitung zum ersten OSA-Event (Open Space Agility) ein. Mitarbeiter brachten Themen ein, die ihrer Meinung nach das Unternehmen voranbringen können. An zwei Tagen wurde viel diskutiert und kreativ geplant, sodass aus Ideen Pläne wurden, die in einer anschließenden Experimentierphase erprobt und zu Konzepten weiterentwickelt wurden. Inzwischen befinden wir uns im dritten OSA-Zyklus und können auf einen spannenden Prozess und wichtige Entwicklungen zurückblicken.

Weiterlesen