Geben macht glücklich – vom Wert des Spendens

“Geld regiert die Welt”, “Geiz ist geil”, „Geld stinkt nicht“, „Wer den Pfennig nicht ehrt, …“  

Es gibt viele Sprichwörter und Phrasen, die über das liebe Geld gehen. In unserer Gesellschaft spielen die Finanzen sowohl im privaten Haushalt, als auch in der betriebswirtschaftlichen Planung von Unternehmen und in der individuellen Karriere eine entscheidende Rolle. Das hat natürlich seine Berechtigung und es ist zunächst einmal nichts Verwerfliches dran. Jedoch sind mir persönlich noch zwei andere Sprüche wichtig geworden:

„Geben macht glücklicher als Nehmen.“

und

„Mit großem Reichtum kommt auch große Verantwortung“.

Prinzipien die, wenn man einen Prozentsatz seines Einkommens spendet, unabhängig von der Dicke des eigenen Geldbeutels, funktionieren. Ich habe in beiden Aussagen viel Wahrheit entdeckt. Aus diesem Grund gebe ich gerne einen Teil meines Geldes zur Unterstützung an  allgemeinnützige Organisationen, die gute und wichtige Arbeit machen. SOPHIST schätzt diese Haltung und legt den gleichen Spendenbetrag noch einmal oben drauf. Damit lohnt es sich gleich doppelt!

Und an wen geht das Geld?

Der CVJM (Christlicher Verein Junger Menschen, engl. YMCA) ist die weltweit größte Jugendorganisation und besteht in Deutschland größtenteils aus ehrenamtlichen Mitarbeitern. Der CVJM Nürnberg bietet einen offenen Jugendtreff und Jugendleiterschulungen an. Er investiert mit seiner Arbeit in Kinder und Familien und fordert junge Erwachsene zu einem sinnvollen und erfüllten Leben heraus. Für Geflüchtete bietet er ein offenes Sprach- und Integrationsprogramm und ist Träger der Flüchtlings- und Integrationsberatung in einer Gemeinschaftsunterkunft für Familien. Sportangebote sind seit jeher zentraler Bestandteil der Jugendarbeit im CVJM, so wurden beispielsweise Sportarten wie Basketball und Volleyball im YMCA erfunden.

In der Coronazeit finden die meisten Programme online statt. Livestreams für Kinder, Bastelmaterialien per Post verschicken, Kochaktionen via Zoom, ein über die Stadt verteilter Flashmob zu Ostern. Die Senioren werden von Jugendlichen in der Bedienung von Tablets und Smartphones unterstützt, sodass in dieser Zeit jeder die Möglichkeit hat, wenigstens digital in Kontakt zu bleiben. SOPHIST wurde im letzten Jahr zum Experten im Online-Consulting und in Remote-Trainings; der CVJM zum Experten Menschen aller Generationen online zu erreichen.

Dies alles sind Programme, in die ich gerne mit meiner Zeit und meinem Geld investiere. Umso mehr freue ich mich, dass auch SOPHIST die Arbeit unterstützt und meinen Spendenbetrag von 915,– € verdoppelt hat.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


sieben × 1 =