Über das Imageproblem von Anforderungsdokumenten

Eine nicht ernstgemeinte und schon gar nicht wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Qualitätskriterien für Anforderungen und Anforderungsdokumente

Automotive, Versicherung, Medizin und so weiter und so weiter. Die Branchen, in denen wir SOPHISTen unterwegs sind, sind vielseitig und haben gleichzeitig eine Gemeinsamkeit: Sie erstellen Anforderungsdokumente. Und leider erfreuen sich diese Dokumente nicht gerade einer großen, begeisterten Leserschaft.

Weiterlesen

User Stories – Ermittlungs- oder Dokumentationstechnik? TEIL II: Maßstab für Qualität – die INVEST- und die SMART-Formel

In Teil  I unserer Blogserie zur unterstützenden Technik „User Stories“ haben wir uns mit dem Hintergrund und dem Aufbau von User Stories beschäftigt. In diesem Teil erfahren Sie, woran die Qualität von User Stories erzeugt, bzw. gemessen werden kann. Weiterlesen

Vortrag mit Chris Rupp in Portugal

Sonne, Strand, Wein und ein Vortrag über Anforderungsspezifikationen – eine bessere Urlaubskombo gibt es nicht! Falls Sie demnächst an der Küste Portugals unterwegs sind, schauen Sie doch auf dem Vortrag unserer Chefin vorbei…

Auf der QUATIC 2010 – 7th International Conference on the Quality of Information and Communications Technology versammeln sich IT-Speaker aus aller Welt und halten Vorträge in drei Weltsprachen: Spanisch, Englisch und Portugiesisch. Weiterlesen

SOPHIST und IREB auf der CONQUEST 2010

Unser Beitrag für die CONQUEST 2010 in Dresden:
–    2 SOPHIST Vorträge
–    SOPHIST Kundenvortrag (Bundesagentur für Arbeit)
–    SOPHIST Tutorial mit Chris Rupp
–    SOPHIST Ausstellungsstand (GOLD-Sponsor)
Und auch der IREB e.V. wird vor Ort sein:
–    IREB Vortrag mit Chris Rupp und Rainer Grau
–    IREB Ausstellungsstand (Silber-Sponsor)

Veranstaltungsort: Center des Maritim Hotels Dresden Weiterlesen

Verbindlichkeit von Glossareinträgen

Für „richtige“ Anforderungen ist die Verbindlichkeit typischerweise in einfacher Art und Weise festzulegen: In jedem Satz, in dem beschrieben ist, dass das System etwas tun soll wird ein Hilfsverb muss, sollte, shall, should, o.ä. integriert. Die Abgrenzung des verbindlichen Teils einer funktionalen oder der meisten nicht-funktionalen Anforderungen gegenüber dem Geschäftsprozess, den Nachbarsystemen oder genannten Beispielen ist damit kaum ein Problem. Weiterlesen