Rückblick: Innovationsprojekte 2017 bei SOPHIST

Und hier wie üblich zum Jahresbeginn unser kurzer Rückblick auf unsere Innovationsprojekte des vergangenen Jahres.

  1. Weiterarbeit im Projekt „Systems-Engineering“

In diesem Projekt wurde bereits im Jahr 2016 begonnen, die Disziplinen Requirements-Engineering und System-Architektur für komplexe technische Systeme bzw. Produkte zusammenzuführen.

Ein Ergebnis dieser Innovation ist ein Training, das mit bis zu 5 Tagen Dauer einen umfassenden Methodenfundus und hohen praxisorientierten Übungsanteil bietet.

Ein weiteres Produkt dieses Innovations-Projektes ist unsere neue Broschüre Systems-Engineering, die in unserem Infopool kostenlos ergattert werden kann: SE-Broschüre

  1. Wiederverwendungspool Nicht-funktionaler Anforderungen

Für die Wiederverwendung von Anforderungen bieten sich vor allem die nicht-funktionalen Anforderungen (NFA) besonders an. In vielen Projekten haben wir einen hohen Anteile der NFAs nicht neu formuliert, sondern  aus unserem Wiederverwendungspool (eigentlich nur eine Datenbank, aber Pool hört sich einfach hübscher an…) entnommen und somit viel Budget (und Nerven…) gespart.

Da noch nicht alle Anforderungen im Wiederverwendungspool entlang von  Anforderungsschablonen formuliert waren und auch nicht überall Beschreibungen der inhaltlichen Unterkapitelinhalte der Wiederverwendungsstruktur vorhanden waren, war und ist es Ziel des Innovations-Projektes, die NFA-Inhalte mittels der SOPHIST-Anforderungsschablonen oder der Planguage (siehe bspw. Blogbeitrag zur Planguage) zu aktualisieren. Dieses Innovations-Projekt bietet zusätzlich hohen Ausbildungsnutzen für Jung-SOPHISTen, die wir somit im tüchtigen Schreiben von NFAs ausbilden.

  1. Neues Plakat zum Requirements-Engineering

Ein weiteres Innovations-Projekt hatte zum Ziel unser längst vergriffenes RE-Plakat neu aufzusetzen. Letztes Jahr war es nun soweit und es geht weg wie warme Semmel… unser neues RE-Plakat ist nach gefühlt endlosen Layoutrunden auf A0 gebannt und schmückt nun vielfach die Büros unserer Kunden. Der Clou ist ein variabler Kern, der je nach Interesse verschiedene Themen, die nach und nach ergänzt werden, detailliert und der als DIN A3-Element ausgetauscht werden kann Ok, ok, eigentlich war es zuerst nur Platzmangel die Ursache, da uns DIN A0 nicht ganz ausreichte, aber die Lösung begeistert. Organisieren Sie es sich gerne unter: RE-Plakat und mehr…

Und da wir auch 2018 wieder fleißig sein werden, freuen wir uns auf unsere neuen Innovationsprojekte!

Ihre SOPHISTen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


eins × = 3