REconnect: Remote@Home – ja und? Teil 4: Phasen und Methoden zu Beginn eines Workshops/Trainings

Auch an diesem wunderschönen Tag wollen wir Ihnen wieder ein Paar Workshop-/Trainingsphasen mit einer Methode näher bringen! Hierbei betrachten wir heute die Begrüßung, Kennenlern-, Motivations- und Erwartungsphase.

Begrüßungsphase

Der/Die TrainerIn stellt die organisatorischen Rahmenbedingungen wie z.B. der Workshops-/Trainingsagenda vor. Außerdem werden Regeln zum Workshop/Training vorgestellt.


Kennenlernphase

Jede/r Workshops-/Trainingsteilnehmende stellt sich selbst vor und lernt die anderen Teilnehmenden kennen.


Motivationsphase

Der/Die TrainerIn vermittelt den Teilnehmenden das Ziel des Workshops/Trainings.


Erwartungsphase

Im Anschluss daran werden die Erwartungen und persönlichen Ziele der Teilnehmenden abgeholt.


Ein Format zum Kennenlernen ist zum Beispiel das „Gegenstände zeigen“. Die TeilnehmerInnen stellen sich vor,  zeigen jeweils einen Gegenstand in die Kamera und sagen ein paar Sätze zu diesem. Hierbei könnten Hobbies, Interessen, die Arbeit und vieles mehr dargestellt werden. Der Fantasie der TeilnehmerInnen sind keine Grenzen gesetzt.

Dies könnte so aussehen:

Dieses Format mag simpel klingen, jedoch ist es für remote Workshops/Trainings besonders interessant. Alle TeilnehmerInnen werden animiert, ihre Kamera einzuschalten und zeigen sich selbst. Des Weiteren bildet das Zeigen der Gegenstände eine Kommunikationsgrundlage, auf dessen sich TeilnehmerInnen und TrainerIn miteinander unterhalten können. Kurz gesagt: sie stellen sich vor und lernen sich kennen.

Wir würden uns freuen, wenn Ihnen der Einblick hinter die Kulissen unserer remote Workshop-/Trainingsformate gefallen hat. Live können Sie das Ganze natürlich in einem unserer Trainings erleben.

Seien Sie auch bei nächsten Blog wieder dabei, wenn wir uns die „Erarbeitungsphase“ und ein remote Format gemeinsam anschauen. Bis dahin bleiben Sie gesund! Wir wünschen Ihnen noch einen angenehmen Tag!

Ihre SOPHISTen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


8 − = fünf