A SPICE #3 – Anpassungen der “Vorgaben” aus ASPICE sind nicht gestattet

Willkommen zurück in unserer Blogserie, in der wir uns in die Welt von Automotive SPICE (ASPICE) vertiefen. In den vorherigen Teilen haben wir uns auf Mythen des Automotive SPICE Standards konzentriert, und heute möchten wir einen häufigen Mythos aufklären: Die Unmöglichkeit, Anpassungen an den “Vorgaben” des ASPICE-Standards vorzunehmen.

Es ist ein Mythos, dass die Vorgaben im Automotive SPICE starr und unveränderlich sind. In unseren Kundenprojekten erleben wir immer wieder, dass jede Abweichung von den „Automotive SPICE-Vorgaben“ zu Nichtkonformität führt. Dies kann jedoch dazu führen, dass Entwicklungsteams und Unternehmen die Flexibilität verlieren, die notwendig ist, um sich an die dynamischen Bedürfnisse des Marktes bzw. Unternehmens anzupassen.

Automotive SPICE ist ein Rahmenwerk, das als Mittel zur Strukturierung und Verbesserung von Entwicklungsprozessen dient. In der Praxis ermöglicht und ermutigt Automotive SPICE die Anpassung seiner Vorgaben, solange die Anpassungen zur Bewahrung der Qualität und Effektivität der Systementwicklung beitragen.

  • Marktanpassung: Wie wir in den vorherigen Teilen unserer Serie diskutiert haben, ist die Fähigkeit, sich an die Marktbedürfnisse anzupassen, für den Erfolg von Entwicklungsprojekten entscheidend. Es gibt Themen, die von Automotive SPICE nicht adressiert, in bestimmten Kontexten, aber unumgänglich sind wie z.B. Funktionale Sicherheit nach ISO26262 [1] oder Cybersecurity nach ISO 21434 [2].
  • Strukturierung von Entwicklungsprozessen: Automotive SPICE sollte als Werkzeug angesehen werden, das dazu beiträgt, Entwicklungsprozesse zu verbessern, und nicht als ein starres Regelwerk, das den Entwicklungsprozess einengt.

Abbildung: Fahrzeug in einer Werkstatt für Anpassungen [3]

Aber was wären Beispiele für sinnvolle Anpassungen?

  1. Zweckmäßigkeit: „Agile Systems Engineering is the relentless alignment of all development activities in all engineering disciplines involved in development with the dynamic needs of the market. “ [4]. Übersetzt und zusammengefasst kann man interpretieren, dass beim agilen Systems Engineering die Entwicklungsprozesse kontinuierlich so angepasst werden, dass sie den sich ständig verändernden Anforderungen des Marktes entsprechen.
  2. Analyse und Bewertung: Bevor Sie Anpassungen vornehmen, analysieren und bewerten Sie die aktuellen Prozesse und die Vorgaben des Automotive SPICE-Modells kritisch.
  3. Zielorientierung: Anpassungen sollten immer mit dem Ziel vorgenommen werden, die Qualität der Entwicklungsprozesse zu verbessern.
  4. Stakeholder-Einbindung: Beziehen Sie die Projektbeteiligten, die für diese Anpassung einen Mehrwert bietet. Damit man vielfältige Perspektive und Expertisen sinnvoll nutzen kann. (Rote-Seite mitberücksichtigen) [5].
  5. Kontinuierliche Verbesserung: Betrachten Sie die Anpassungen als einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess, und seien Sie bereit, weitere Änderungen vorzunehmen, um mit den Marktentwicklungen Schritt zu halten. Was man auch nicht vergessen soll, ist, dass der Markt sich in der Regel schneller entwickelt als ein Standard wie Automotive SPICE.

Wir ermutigen Sie, den Mythos der Starrheit von ASPICE zu überwinden und die Vorgaben sinnvoll auf Ihren Kontext und ihr Produkt anzupassen, um Ihren Systementwicklungsprozess zu optimieren. Wenn Sie Hilfe oder Beratung bei der Anpassung von ASPICE an Ihren Kontext benötigen, zögern Sie nicht, sich an uns zu wenden. Zusammen können wir Lösungen entwickeln, die die Qualität, Effektivität und Reaktionsfähigkeit Ihrer Entwicklungsprozesse verbessern.

Quellen:

[1] ISO26262: https://www.iso.org/standard/68383.html

[2] Cybersecurity nach ISO 21434: https://link.springer.com/article/10.1007/s38311-021-0786-3

[3] Abbildung: „Fahrzeug in einer Werkstatt für Anpassungen“ erstellt mit DALL-E 3 aus dem Prompt:
Titel: Anpassung eines Fahrzeugs gemäß Normen und Standards
Beschreibung: Erstelle ein detailreiches Zeichentrickbild eines Fahrzeugs, das gerade modifiziert oder angepasst wird, um bestimmten Normen oder Standards zu entsprechen. Das Fahrzeug sollte generisch und ohne erkennbare Marken oder Logos dargestellt werden. In der Szene sollten Elemente vorhanden sein, die auf die Einhaltung von Normen oder Standards hinweisen, wie z.B. Werkzeuge, Messgeräte, oder visuelle Hinweise wie Schilder oder Bildschirme mit entsprechenden Informationen.
Stil: Zeichentrick
Elemente: Werkzeuge und Ausrüstungen, die für Anpassungen verwendet werden Visuelle Elemente, die auf Normen und Standards hinweisen (z.B. Schilder, Bildschirme)
Farben: Verwende beruhigende und harmonische Farben, die die technische und professionelle Natur der Szene betonen.

[4] Zitat aus dem Training Agiles Systems Engineering: Alexander R. und Christian B. – SOPHIST GmbH

[5] Referenz aus dem Teil 1 – „A SPICE löst Probleme in der Entwicklung“: https://blog.sophist.de/2023/08/30/a-spice-loest-probleme-in-der-entwicklung/

2 Gedanken zu „A SPICE #3 – Anpassungen der “Vorgaben” aus ASPICE sind nicht gestattet

  1. Schönen Gruß an Dall-E3 und die Beschreibungsvorgeber: Das Auto ist extrem fortschrittlich, und verfügt offensichtlich über eine Antigrav-Einrichtung. Denn anders als mit Schweben kommt das Auto nicht auf die Hebebühne. Da helfen auch die schönen Rollgabelschlüsel nichts – Relikte aus der Vorkriegszeit des letzten Jahrhunderts..

    • Hallo Herr Holz,
      die Grüße an den Beschreibungsvorgeber habe ich soeben weitergegeben. Nur mit DALL E-3 Grüßen tun wir uns etwas schwer. Ich hoffe, sie verstehen unseren Humor.
      Im “prompt” für das Bild wurde auch als Stil Zeichentrick angegeben und dies sollte doch schon implizieren, dass keine 100% realitätsnahe Abbildung als Ergebnis ausgegeben wird. Dementsprechend bitten wir um Verständnis für fehlende Details oder abgebildete Rollgabelschlüssel.
      Wenn Sie, losgelöst von Beschreibungen für Bilder als optische Auflockerung in einem Artikel, Interesse oder sogar Erkenntnisse im Bereich Einsatz von KIs im Kontext Requirements Engineering oder Systems Engineering haben, dann kann verweise ich Sie gerne an unser KI-RE-SE-Team oder leite Ihren Wunsch bzgl Kontaktaufnahme an besagtes Team weiter.
      Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende. Viele Grüße, Ihre SOPHISTen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert