SOPHIST Regelwerk2020 – Teil 2

Das SOPHIST Regelwerk – Die neue Regel „Inhaltlichen Zusammenhang klären“

Wie bereits in unserem ersten Blogbeitrag über das überarbeitete REgelwerk angeteasert, sind im Rahmen des Innovationsprojekts SOPHIST REgelwerk2020 unter anderem drei neue Regeln entstanden.

Die neue Regel, die wir uns in diesem Blogbeitrag anschauen werden, nennt sich „Inhaltlichen Zusammenhang klären“.

Abbildung: Die neue Regel „Inhaltlichen Zusammenhang klären“

Erklärung nötig? Gerne doch. Beim Satz

(1) Der blaue Hund fliegt das kaputte Auto.

merken Sie sofort, hier stimmen 50% und die anderen 50% stimmen irgendwie nicht. Was hier stimmt, ist die Syntax. Die Syntax einer Sprache gibt den Aufbau eines Satzes vor. An der Grammatik dieses Satzes gibt es nichts auszusetzen. Bei (2) sieht das schon anders aus:

(2) *Die blaue Hund das kaputten Auto fliegen.

Richtige Sätze (1) und falsche Sätze (2) erkennen Sie intuitiv. Syntax wurde Ihnen (quasi) in die Wiege gelegt.

Die anderen 50% von (1) und zwar die, die irgendwie nicht stimmen, betreffen die Semantik des Satzes. Die Semantik einer Sprache beschäftigt sich mit der Bedeutung sprachlicher Elemente. Wir zweifeln stark an, dass es blaue Hunde gibt, die kaputte Autos fliegen können. Das bedeutet, auch wenn ein Satz syntaktisch vollkommen korrekt ist (wie (1)), kann der Satz trotzdem semantische Fehler bzw. Widersprüche aufweisen.

Da es unwahrscheinlich ist, dass in Ihrer Anforderungsdokumentation von blauen Hunden die Rede ist, folgt ein kleiner Ausblick in mögliche inhaltliche Zusammenhänge in Anforderungen. Sie formulieren Anforderungen nach einem Workshop mit Stakeholdern, in einem Review überarbeiten Sie Anforderungen oder Sie führen ein Interview durch – Stellen Sie in jeder Situation sicher, dass die Bedingung einer Anforderung zur geforderten Funktionalität der Anforderung passt. Überprüfen Sie auch, ob der in der Anforderung genannte Akteur zur geforderten Funktionalität passt.

Ausführlicher beschreiben wir die neuen Regeln in der 7. Auflage unseres Buches „Requirements-Engineering und – Management“, das 2020 erscheinen wird.

Wenn Sie nicht bis dahin warten können, lesen Sie weiterhin fleißig unseren Blog, in dem wir in regelmäßigen Abständen weitere Informationen über das neue REgelwerk preisgeben werden.

Oder Sie besuchen die SOPHIST DAYS – unsere hauseigene Konferenz rund um die Themen Requirements- und Systems-Engineering vom 23. – 24. Oktober 2019 in Nürnberg. Auch in diesem Fall müssen Sie nicht bis 2020 warten und können einen unserer Berater mit Fragen zum überarbeiteten REgelwerk löchern.

Egal, wie Sie sich entscheiden – die Worte neugierig, REgelwerk, SOPHIST DAYS besuchen lassen sich zu 100% in einen (oder in mehrere) semantisch und syntaktisch korrekte Sätze bringen.

Weitere Blogbeiträge zum REgelwerk2020 finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


× neun = 54