Möge das Buddeln beginnen!

In den letzten Monaten gab es einige Themen über die täglich diskutiert wurde wie z. B. den Brexit, Donald Trump oder die innerdeutsche Politik. Ein weiteres Thema, das einen nicht nur in den Nachrichten, sondern auch in den sozialen Netzwerken verfolgt, ist die Klimakrise. Dort bin ich auch über einen Post von Ralph Ruthe, einem deutschen Cartoonisten, Comiczeichner, Autor und Musiker, gestolpert, den ich sehr interessant fand und der mich auch zum Schreiben dieses Blogbeitrags motiviert hat um die Idee weiter zu verbreiten: Das Einheitsbuddeln

Die Idee ist, dass so viele Leute wie möglich am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, einen Baum pflanzen und dies zu einer Tradition wird. Diese Idee habe ich meiner Frau und meinen beiden Kindern (neun und sechs Jahre alt) erzählt, und besonders meine Kinder waren direkt begeistert: „Wir dürfen ein riesiges Loch buddeln“, „Ich will einen Birnenbaum haben“. Damit waren die beteiligten Personen klar, die Frage war nur noch: Wo? Unser Garten ist nicht groß genug, zum Glück aber der meiner Schwiegermutter. So haben wir für uns den Plan geschaffen uns am Tag der Deutschen Einheit der Einheitsbuddeln-Bewegung anzuschließen und einen Baum zu pflanzen.

Ich erzähle Ihnen das nicht um interessante Geschichten aus meinem Privatleben loszuwerden. Ich möchte Sie auch animieren an besagtem Tag einen Baum zu pflanzen. Es ist für jeden ein kleiner Beitrag mit geringem Aufwand, mit einer großen, positiven Wirkung für das Klima auf der ganzen Welt. Allerdings nur, wenn sich genügend beteiligen…

Für den Fall dass ich Sie begeistern konnte, Sie allerdings keine Möglichkeit haben einen Baum zu pflanzen, habe ich eine weitere Idee: Es gibt verschiedene Organisationen, wie z. B. plant-for-the-planet.org, die man mit einer Spende unterstützen kann. Auch wir als SOPHIST unterstützen diese Organisation. Bei jedem Training von uns besteht nämlich die Möglichkeit für die Teilnehmer, ein Feedback zum Training und zum Trainer abzugeben. Als Anreiz bieten wir an, eine Spende für eine bestimmte Aktion, wie z. B. Plant for the Planet, nach Wahl des Feedbackgebenden zu tätigen.

Für den Fall dass ich Sie noch nicht mit an Bord habe, hier ein kleines Gedankenspiel: Stellen Sie sich vor, Sie pflanzen einen Baum. Auf einmal steht jemand rechts und links neben Ihnen und pflanzt auch einen Baum. Daneben tauchen auch weitere Personen auf und pflanzen einen Baum. Und das geht jetzt immer so weiter bis rechts und links von Ihnen je 40 Millionen Menschen stehen und einen Baum pflanzen. Das wäre noch nicht mal für jeden Einwohner Deutschlands ein Baum! Trotzdem hat einen Schritt in die richtige Richtung für unsere Erde und das Klima gemacht. Ich habe bei diesem Gedanken eine Gänsehaut, ich hoffe Sie auch.

2 Gedanken zu “Möge das Buddeln beginnen!

  1. Läuft. Bei uns im Dorf haben die Gemeindevertreter von ihren Sitzungsgeldern 25 Bäume gekauft (wir wohnen im Baumschulengebiet, die Dinger gibts quasi an jeder Ecke in allen Arten und Größen) und auf einen kurzen Aufruf hin sind ca 50 Leute von 0 (Kinderwagen) bis >70 Jahren losgezogen und haben die an verschiedenen Stellen im dorf eingebuddelt. Unser Bürgermeister ist Galabauer und fuhr mit nem kleinen Bagger von Pflanzstelle zu Pflanzstelle, immer ein anderes Kind auf dem Schoß (Bagger fahren!), ein Bauer hat mit seinem Vorderlader im Handumdrehen die Pfähle eingedrückt und nach 2,5 Stunden gab es Eintopf und spontan organisierte Würstchen (man hatte nur mit 20 Helfern gerechnet) für alle…tolle Aktion und neben dem Klima auch was fürs Gemeinschaftsgefühl…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


× 8 = zwanzig vier