Aus dem Leben eines SOPHIST-Azubis – Teil 2

Aus dem operativen Team rein in das Marketing.
Seit nun knapp 10 Monaten bin ich als Azubi bei SOPHIST und auch in den 4 Monaten seit meinem letzten Blogbeitrag dieser Reihe hat sich einiges getan. Und davon werde ich Ihnen heute berichten.

Der wohl größte Wandel in dieser Zeit war der Wechsel in eine andere Abteilung. Durch unser Rotationsprinzip bin ich nun schon seit Januar fast ausschließlich im Marketing tätig.

Hier habe ich nicht nur gelernt, wie ich Fotos und Videos aufnehme, sondern auch wie ich sie passend bearbeite und für entsprechende Verwendungszwecke oder Plattformen optimiert formatiere und anschließend auch hochlade. Außerdem ist mir hier das erste Mal bewusst geworden, welchen Einfluss gewisse Formulierungen, Farben, Formen oder auch nur die Blickrichtung auf Bildern auf den Betrachter haben.  Des Weiteren fasziniert es mich jeden Tag auf’s neue, was für Marketingstrategien es gibt, die man nicht unbedingt alle Umsetzen, aber zumindest kennen sollte.

Zur gleichen Zeit habe ich außerdem eine Blogserie verfasst und veröffentlicht, in denen ich Ihnen den Ursprung unseres Firmen-Namens erläutert und die Unterschiede zu den antiken Sophisten klar gemacht habe.

Zusätzlich war aktiv an der Vorbereitung und Umsetzung unseres Standkonzeptes (z.B. für die REConf 2019) beteiligt und nun fängt langsam die intensive Phase der SOPHIST DAYS 2019 Vorbereitung an, sodass ich auch dort einiges an Zeit und Energie investieren werde.

Alles in allem kann ich sagen, dass die Arbeit bei SOPHIST mich immer noch zum lächeln bringt. Kein Tag ist wie der andere, es gibt ständig wechselnde Aufgaben und ein unglaublich angenehmes Arbeitsklima, sodass ich es bisher noch nicht bereut habe, mich für SOPHIST zu entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


− drei = 5