Ideen für die Kinder Zuhause

Dank Corona befinde ich mich, wie viele Menschen auf der ganzen Welt auch, Zuhause im Home Office. Und wie bei vielen Anderen sind auch meine beiden Kinder zu Hause beim Home-Schooling. Da der Besuch von Freunden ja momentan (zu Recht!) nicht erlaubt ist, hat man eine Menge Zeit zusammen mit der Familie. Da können einem nach ein paar Wochen die gewohnten Spiele schnell langweilig werden. Um dem entgegenzuwirken, ist meine Frau auf die Suche nach interessanten Experimenten und Bastelideen gegangen und ist (zum Glück) fündig geworden. Einige davon möchte ich in den nächsten Wochen gerne mal vorstellen, wie heute den Vulkan.

Mein Sohn interessiert sich momentan sehr für das Vulkanunglück damals in Pompeji. So kam die Idee einen eigenen Vulkan zu bauen. Zum Glück hatten wir alle Materialien zu Hause: Teller, Schere, 2 Gläser, Alufolie, Klebeband, 3 Päckchen Backpulver, rote Lebensmittelfarbe, Spülmittel, ein halbes Glas Wasser und Essig sowie eine wasserdichte Unterlage, z. B. ein Tablett.

Zuerst wird eins der beiden Gläser mittig auf den Teller mit Klebeband fixiert. Anschließend kommen zwei Lagen Alufolie über Glas und Teller, so dass es wie ein Berg aussieht, und wird am Teller mit Klebeband befestigt. In die Alufolie, die über der Glasöffnung ist, wird jetzt ein Kreuz reingeschnitten, die vier Ecken umgeklappt und mit Klebeband befestigt. Achten Sie darauf, dass zwischen Glas und Alufolie keine Lücke ist, da sonst die „Lava“ unter die Alufolie fließt. Das Backpulver kommt jetzt in das Glas im Vulkan.

Im anderen Glas vermischen Sie das Wasser, den Essig und die rote Lebensmittelfarbe miteinander. Die Menge der roten Lebensmittelfarbe hängt davon ab, wie Sie die Farbe der Lava gerne hätten. Einen guten Spritzer Spülmittel dazu, und schon kann der Spaß beginnen. Das Gemisch (bitte nicht trinken) in den Vulkan füllen und schon bricht er aus. Eine kleine Sauerei für Sie, ein großer Spaß für die Kinder. Um die Sauerei in Grenzen zu halten, den Vulkan vorher natürlich auf die Wasserdichte Unterlage stellen. Wir haben das mit Zeitung gemacht, und ich sag mal so viel: Es war nicht unsere beste Idee des Tages =).

Falls Sie mit ihren Kindern (oder auch ohne Kinder) dieses Experiment durchführen, schicken Sie mir gerne Bilder zu: info@sophist.de. Im nächsten Blog stelle ich vor, wie wir selbst Klebstoff hergestellt haben um einen Regenbogen am Fenster zubasteln.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


+ 7 = zehn