„Battle of the Champions“ – Vom Fechten und die Welt verbessern

Keine Sorge, wir haben SOPHIST nicht in einen aktuellen Kolosseums-Schauplatz verwandelt. Es ist auch sonst ganz friedlich zugegangen bei unserem diesjährigen „Battle of the Champions“: Man wurde zum Nachdenken angeregt und hatte gleichzeitig sehr viel zu lachen.

Beim „Battle of the Champions“ ging es darum, dass jeder mutige SOPHIST eine Pecha Kucha, Präsentation, einen Poetry Slam-Text oder was auch immer ihm sonst so eingefallen ist, den anderen SOPHISTen vortragen durfte. Man konnte alleine, oder als Team auftreten.

Die Themenwahl war hierbei völlig frei: Einzige Bedingung war, dass es inhaltlich in irgendeiner Form mit SOPHIST in Verbindung stehen musste.

„Da mach‘ ich mit!“, dachten sich also 5 Redner bzw Redner-Teams und trugen mit tollen Themen zur Abend-Unterhaltung bei SOPHIST bei.

 

Da war einiges vertreten: Ein Poetry-Slam Text von Simon Tegethoff (alias „Simon Berrie“) über unser diesjähriges Jahres-Motto „Nachhaltigkeit“, bei dem sich jeder SOPHIST die Frage stellen konnte, in wieweit er oder sie selbst schon seinen Teil zum Umweltschutz beiträgt.

 

 

 

 

Es folgte eine Präsentation von den „Glorreichen 4“, also Lena Kolke, Mahsa Dadras, Julius Theek und Markus Wiener über das Thema „Wie wird man ein guter Berater?“. Diese hat sich auf humorvolle Weise mit den Fähigkeiten auseinandergesetzt, die ein guter Berater bei SOPHIST mitbringen sollte.

Außerdem durften wir einen Vortrag über den Zusammenhang zwischen „Duell-Fechten und Diskutieren“ von Jan Dovica (alias „Jan The Greatest“, der aufgrund von Zuspätkommen kurzerhand in „Jan The Latest“ umgetauft wurde) hören. In dem Vortrag ging es darum, dass die Techniken im Fechten, sowie beim Argumentieren, im übertragen Sinn, völlig identisch sind.

Anschließend folgte eine amüsante Pecha-Kucha (die sich im Nachhinein dann doch zu einem Vortrag entwickelte) von Ina Rupprecht zum Thema „Ist eine Zeitplanung im Berater-Alltag denn überhaupt möglich?“.

 

Zuletzt gab es eine Präsentation von Dominik Häußer über den nicht immer einfachen, aber doch spannenden Alltag eines Beraters. Hier ging es auf überspitzte Art und Weise darum, wie man die täglichen Herausforderungen bei den Reisen am besten meistern kann (auch wenn die Anreise eher einer Berg-Wanderung gleicht).

 

 

 

Abschließend hat jeder SOPHIST 5 Klebe-Punkte bekommen, die er dann auf die einzelnen Beiträge verteilen sollte. Am Ende hatte dann natürlich der Beitrag mit den meisten Punkten gewonnen.

Letztendlich ist es aber doch eigentlich ganz egal, wer das Battle gewonnen hat. Wir danken hiermit allen vortragenden SOPHISTen für diese wirklich sehr guten Beiträge und die tolle Unterhaltung!

Sie sind neugierig geworden? Die besten Act‘s werden bei den diesjährigen SOPHIST DAYS auftreten. Sie dürfen also gespannt sein…

Bis dahin und viele Grüße,

Ihre SOPHISTen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


3 + acht =