Beratertage bei SOPHIST

Endlich war es mal wieder soweit:
Die Berater der SOPHISTen nahmen sich vom 12. bis 13. Juni zwei Tage Zeit und zogen sich gemeinsam in ein nettes Hotel in Bad Kissingen zurück.
Um was zu tun?
Neben Feiern und Wellness gab es eine Menge zu besprechen. Viele Innovations-Themen wurden in parallelen Sessions diskutiert. Die Ergebnisse wurden dann im nach hinein der gesamten Gruppe vorgestellt.

In den beiden Tagen haben wir zahlreiche aktuelle Problemstellungen diskutiert und bearbeitet, die zum Teil schon im Rahmen von internen Innovationsprojekten bei uns aktiv behandelt werden.
Unter anderem haben wir in Gruppen bis zu 8 Teilnehmern die folgenden Themen behandelt:> DSDS: Die Innovation, um UML-Modelle in natürliche sprachliche Anforderungen umzuformen und umgekehrt
> SMMS: Aufbauend auf den Ergebnissen des DSDS werden hier die Anforderungen in eine, durch das UML-Modell definierte, Struktur gebracht.
> Produktlinien: Welche Anforderungen an das RE und RM  von Produktlinien und welche Ansätze erfüllen diese Anforderungen? Welche sinnvollen Erweiterungen sind notwendig, und wie können die Ansätze praxistauglich gemacht werden?
> Hardware: Die Beschreibung von Anforderungen an Hardware (elektronische, mechanische, hydraulische etc.) erfordert zum Teil andere Techniken, als bei der Fokussierung der funktionalen Aspekte. Dieses Innovationsprojekt untersucht, welche Anforderungen in welcher Dokumentationstechnik am effizientesten beschrieben werden kann, und wie die Verbindungen zwischen natürlicher Sprache, Konstruktionszeichnungen und UML sein können.
> Training zu Test- und Abnahmekriterien: Die langjährigen und intensiven Erfahrungen, die wir bei zahlreichen Kunden im Bereich des Testens gesammelt haben, wollen wir unseren Kunden in Form eines Trainings anbieten.Neben diesen sehr fachlichen Themen haben wir aber auch Verbesserungspotential in unserer internen Zusammenarbeit diskutiert. Zum Beispiel haben wir in einer Brainstorming-Sitzung zahlreiche Ansatzpunkte diskutiert, wie wir unsere interne Kommunikation weiter verbessern können.
Zusätzlich durfte auch die persönliche Komponente nicht zu kurz kommen: Das gemeinsame Zittern mit „Jogis Jungs“ gegen Kroatien, Wellness in der Therme oder später  die Cocktails bei der 80er-Jahre-Party hat mal wieder gezeigt, dass die SOPHISTEN nicht nur während der Arbeit ein kommunikatives und kontaktfreudiges Volk sind.

Das Thema „Innovationsmanagement“ werden wir demnächst wieder aufgreifen. Bei unserem Sommerfest am 24.7.2008 werden Chris und ich Ihnen präsentieren, wie wir SOPHISTen mit diesem Thema umgehen. Unser Ziel dabei ist es, die internen Innovationsprojekte planbar zu machen und diese meist sehr kreativen Projekte zu einem definierten Abschluss zu bringen.

So hat auch das Feedback am Ende der beiden Tage nahegelegt, dass sich diese Art von Veranstaltung bestimmt in naher Zukunft wiederholen wird.
Insgesamt: Zwei tolle Tage mit viel Spass und vielen Ergebnissen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs × 5 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>