Geschafft – der Urlaub kann beginnen

Hallo an alle unsere Bloggleser,
ich bin immer noch down under – habe aber jetzt mein Vortragsprogramm absolviert und genieße ab jetzt stressfrei meinen Urlaub. Morgen früh fliege ich nach Neuseeland.
Bei der Konferenz habe ich Tim Lister (Principal of the Atlantic Systems Guild – Kollege von Peter Hruschka, Suzanne und James Robertson, Tom DeMarco, ….) getroffen, der immer am Tag nach mir seine Vorträge absolviert hat.

Somit flog ich am ersten Abend der Konferenz immer weiter zum nächsten Konferenzort, während Tim gerade für seine Vorträge eintraf. Wir hatten dementsprechend immer nur maximal eine Stunde Überlappung und gerade mal Zeit für ein „hello, how are things going?“. Gestern abend fand dann ein gemeinsames Abendessen mit allen Konferenzspeakern statt, mit ausreichend Zeit zum Plauschen. Tim richtet allen SOPHISTen und SOPHIST-Kunden auf alle Fälle mal ganz liebe Grüße aus und versprach ziemlich zeitnah mal wieder nach Deutschland zu kommen .

Wenn wir schon bei Fotos sind, so habe ich auch gleich mal ein Bild von der Konferenz angehängt, auf dem ich fließig beim Arbeiten zu sehen bin. Was ist anders auf Australischen Konferenzen oder Neuseeländischen Konferenzen als bei uns?

1. Das Essen: die Süßspeisen haben alle echt seltsame Farben – schmecken aber fantastisch. Zudem merkt man hier den asistischen Einfluss bei allen Gerichten. Das ergibt sehr spannende Kombinationen aus europäischer Küche und asiatischer Küche – köstlich.
2. Es gibt immer ausreichend Bier und Wein im Anschluss an die Konferenz und die Teilnehmer nutzen die Gelegenheit auch offensiv um Kontakte zu schließen und zu pflegen. Hier ist alles etwas weniger hektisch, als bei uns in Europa.

Meine derzeitige Lieblingsstadt, die ich kennenlernen durfte ist übrigens Melbourne. Falls ich irgendwann einmal auswandern sollte, so ist Melbourne ein heißer Kandidat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


neun − 8 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>