Alte Schule Hohenstein – Vernissage der Ausstellung im Kunstmuseum Hersbruck

Vor etwas mehr als einem Jahr berichteten wir schon einmal über Chris Rupps Projekt – die Künstlerresidenz Alte Schule Hohenstein. Der Verein „Alte Schule Hohenstein – Verein zur Förderung von Kunst und Kultur e.V.“ bietet internationalen Künstlern diversester Disziplinen eine Heimat auf Zeit und einen Ort, kreativ und produktiv zu sein.

Seit Gründung waren nun bereits fast 20 Künstler als Artists-in-Residence in Hohenstein. Zahlreiche Leinwände wurden gestaltet, Unmengen an Fotos wurden geschossen, detailreiche Zeichnungen wurden geschaffen, Installationen wurden errichtet, Collagen wurden erstellt – um nur ein paar der Disziplinen der Künstler zu nennen.

Gemälde von Bradley Gray

Collage von Maruša Štibelj

Die Alte Schule hat Künstler aus den USA, Südafrika, Japan, Irland, der Türkei, Polen und vielen weiteren Ländern beherbergt und versteht sich als Ort der Kommunikation und der Begegnung mit Menschen, Kultur und Kunst. Die Hohensteiner haben die Alte Schule und ihre Künstler wunderbar aufgenommen und es ist immer wieder schön, mit welcher Neugierde und welchem Interesse Menschen der Alten Schule begegnen. Natürlich tragen da auch die Künstler einen großen Teil zu bei, indem sie offen auf die Einwohner und Interessierte zugehen und so den regen Austausch am Laufen halten.

Alle Künstler, die in der Alten Schule zu Gast waren, bleiben nicht nur in unserer Erinnerung präsent, sondern sie hinterlassen auch Einträge im Tagebuch der Alte Schule und übergeben alle ein Kunstwerk am Ende ihres Aufenthaltes in die Sammlung der Alten Schule Hohenstein.

Und nun wird es Zeit, diese tolle, abwechslungsreiche und ganz persönliche Sammlung auszustellen! Der Verein Alte Schule Hohenstein lädt daher ganz herzlich zur Vernissage der Ausstellung der Werke der Künstler aus den Jahren 2015 und 2016 ein! Das Team der Alten Schule freut sich, Sie am 02. Februar 2017 um 20 Uhr im Kunstmuseum Hersbruck zur Eröffnung der Ausstellung einladen zu dürfen.

Wer es am 02. Februar nicht schafft, hat noch bis zum 02. April 2017 die Gelegenheit, die Ausstellung zu besuchen.

Weitere Infos gibt es in diesem Flyer zur Ausstellung: FlyerWerkausstellung2017

Na, dann bis zum Donnerstag im Kunstmuseum Hersbruck!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


9 − = vier