Frängisches Kanbanboard

Heute für Sie: Ein Schmankerl aus dem Projektalltag!

Oder auf gut fränkisch: a Goudala. Einer unserer Projektteams (das beileibe nicht nur aus Franken besteht) hat sich den Spaß gemacht und ein fränkisches Kanbanboard zur Projektplanung eingesetzt. Für alle ‚Auswäddichen‘ hier die Übersetzung:

Heid nimma: Zur Aufnahme dieser Aufgabe ist keine Spur mehr verfügbar.

Wird scho: Wir sind hoffnungsvoll die Bearbeitung dieser Aufgabe in naher Zukunft abzuschließen.

Nachkaddeln[1]: Eine verantwortliche Person erarbeitet angemessenes Feedback zum erfolgreichen Abschluss der Aufgabe.

Noch zu schnuggeln: Das erarbeitete Feedback wird dem Arbeitsergebnis hinzugefügt.

Bassd scho[2]: Das Arbeitsergebnis entspricht den Vorstellungen der verantwortlichen Person.

 

[1] Nachkaddeln: Hochdeutsch Nach-Kartenspielen:

  1. Verpönte Tätigkeit, bei der während eines Kartenspieles eine bereits gelegte Karte durch die ausgebende Person zurückgenommen und durch eine andere Karte ersetzt werden soll. Üblicherweise wird versucht, die Erlaubnis der Mitspieler zu dieser Handlung durch Diskussion zu erreichen.
  2. Versuch, eine bereits geschlossene Übereinkunft zu Verändern. siehe auch: Blitzverblödung

[2] Höchstes Lob der Franken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


acht − = 4