Korrupte Grenzkontrolleure – Lebensgefährliche Skelettbrücken – Atemberaubende Landschaft — Walter Költsch in Action

Im Oktober gab es ein weiteres Highlight, im Rahmen unserer monatlichen SOPHIST-Events:

Walter Kölsch präsentierte in unseren Räumen seinen Film „Mit dem LKW durch Afrika“.

Freunde und Verwandte der SOPHISTen waren herzlich dazu eingeladen.

Mit seiner original fränkischen Mundart und seinem erfrischenden Wesen kommentierte Walter Költsch Filmausschnitte, die er auf dem beschwerlichen Weg quer durch Afrika gedreht hatte.

Mit einem alten, zum Wohnmobil umgebauten LKW (Marke Eigenbau) machten sich Walter Költsch und ein Freund Anfang der 90er Jahre auf den Weg nach Afrika. Ihr Ziel war es 20 Rollstühle in das Körperbehindertenzentrum nach Usa River in Tansania zu liefern.

Es galt 23 Grenzkontrollen zu überwinden, ob mit gefälschten Genehmigungen oder getarnt als Missionare. Trotz teilweise unglaublichen Schikanen und bis zu 24 Stunden Wartezeit, wurden alle 23 Grenzkontrollen unversehrt passiert.

Die größte Herausforderung sollte kurz vor dem Ende auf die Abenteurer warten. Die Hauptverkehrsroute quer durch Zaire (dem heutigen Kongo) wurde von Walter Költsch nicht umsonst oftmals als „grüne Hölle“ bezeichnet. Metertiefe Schlag- und Schlammlöcher bestimmten die Strecke quer durch den Dschungel.
Das Wohnmobil gerade noch aus Schlammlöchern gezogen, warteten auf Walter Költsch wahnsinnig gefährliche Skelettbrücken, die es ebenfalls zu überwinden galt.

Als Entschädigung dafür wartete im Senegal eine atemberaubende Landschaft und, man glaubt es kaum, geteerte Straßen.

Die Strapazen durch die grüne Hölle waren bei den beeindruckenden Tier- und Landschaftsaufnahmen schnell vergessen.

Nach 84 physisch und vor allem auch psychisch anstrengenden Reisetagen wurde letztendlich das Körperbehindertenzentrum am Fuße des Kilimandscharo erreicht.

An dieser Stelle möchten wir SOPHISTen Walter Költsch für die sehr unterhaltsame, kurze Reise nach Afrika danken. Der Vortrag war, wie gewohnt, sehr unterhaltsam und authentisch.
Für Kurzentschlossene noch ein Tipp: Am Mittwoch, den 24.10.12 um 20:30 Uhr läuft die Dokumentation „Mit Kanu und Mountainbike quer durch Alaska“ von Walter Költsch im Admiral Filmpalast in Nürnberg.

Weitere Informationen finden Sie auch auf seiner Homepage:
http://www.walters-verrueckte-reisen.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ sechs = 11

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>