To Be SOPHISTicated: Thorsten Cziharz

Heute mit:
Thorsten Cziharz, Berater & Trainer

Was machst du eigentlich als Berater bei SOPHIST?
Berater sein bedeutet, dass ich viel unterwegs bin, neue und nette Leute kennenlerne, in viele spannende Projekte Einblick erhalte… In den Projekten selbst stelle ich die Erfahrung aus 12 Jahren RE dem Kunden als Diskussionsgrundlage zur Verfügung.

Und was hast du gemacht, bevor du SOPHIST wurdest?
Darüber darf ich nicht sprechen – nein. Was ich vor 12 Jahren gemacht habe? Ich glaube da war was mit Informatik studieren, Datenbanken entwickeln und QS System einführen … für genauere Informationen müsste ich einen Archäologen hinzuziehen.

Was macht es für dich aus SOPHIST zu sein?
Abwechslung! Immer wieder neue Projekte, neue Themen, neue Menschen… Nie stehen bleiben, mich laufend weiterentwickeln, neue Herausforderungen meistern und immer dazu zu lernen.

Über welches Requirement hast du schon mal richtig lachen müssen?
Ich finde mehrdeutige Verben lustiger;
Wenn z. B. ein Sensor etwas „anzeigen“ soll oder man nicht sicher ist, was passiert, wenn etwas „ausgebaut“ wird (Motor ausbauen, Autobahn ausbauen).

Gab’s auch eins, das so richtig zum Heulen war?
Auch nicht – zu mindestens nicht im beruflichem Umfeld.
Wir haben ja schon öfter Anforderungen in Form von Test Spezifikationen oder Benutzerhandbüchern dokumentiert. Daher riskiere ich schon mal einen Blick in die eine oder andere Bedienungsanleitung.
Solange ich nicht auf sie angewiesen bin – zum heulen komisch, wenn ich darauf angewiesen bin – zum heulen schlecht.

In deinem Job kommst du ja viel rum. Hattest du schon mal ein skurriles Erlebnis?
Vor ein paar Wochen bin ich Montag morgens (= vor 07:00 Uhr) mit einem Regionalzug nach Nürnberg gefahren. Als ich einen Sitzplatz gefunden hatte, fiel mein Blick auf den Lesestoff meines Sitznachbarn. Es war ein buntes, gut illustriertes Fachbuch (dem man auf den ersten Blick ansah, dass es fundiertes Wissen ansprechend aufbereitet, verständlich geschrieben, … [5 Min. Lobreden später] …) über RE und mit grünem Einband. UNSER RE-Buch – und das um wie gesagt vor 07:00 Uhr morgens.

Ansonsten finde ich jedes zufällige Aufeinandertreffen mit Kollegen auf Autobahnen, Landstraßen, Zügen oder ähnliches, hunderte von Kilometern von Nürnberg entfernt, sehr skurril.

Entspannen vom alltäglichen Wahnsinn. Wie machst du das?
Nachdem wir vor ein paar Wochen umgezogen sind entspanne ich mich bei der Vorstellung, ab Frühjahr auf einer Liege im Garten zu liegen :-)

Die Sophisten waren Philosophen im antiken Griechenland. Was ist dein philosophisches Lieblingszitat?
„When it is obvious that the goals cannot be reached, don’t adjust the goals, adjust the action steps“.
~Confucius~

Wenn du ein Superheld wärst, welche Fähigkeit hättest du dann?
Teleportation – um mal nicht den Begriff des Beamens zu verwenden :-)

Auf welche Erfindung wartest du?
Zeitmaschine! Seit ich den Film „Die Zeitmaschine“ sah fasziniert mich die Vorstellung Veränderungen von Jahrtausenden im Zeitraffer zu sehen.

Wenn Du ein Gesetz erlassen dürftest, wie würde es lauten?
In Projekten entwickeln wir SOPHISTen mit unseren Kunden Lösungen, die auch dann noch funktionieren, wenn wir nicht mehr Vorort sind. Ich würde per Gesetz dies auch von den Politikern für die Haushalte, Initiativen, Gremien, … fordern.

Mehr Thorsten gibt es hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× drei = 24

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>