Von der Lösung zum Problem – wie Sie mit Fragetechniken den Problemen auf den Grund gehen können, Teil 2

Im ersten Teil der Blogserie haben Sie einen Einblick bekommen, wie man zielorientierte Fragestellungen im Requirements Engineering verwenden kann, um das Ziel eines Stakholders zu verstehen, selbst, wenn er uns in seinen Anforderungen schon einen Lösungsweg vorgegeben hat. Um nun das eigentliche Problem hinter dem Lösungsweg weiter zu analysieren, gehen wir heute den nächsten Schritt.
Weiterlesen

Requirements und Usability – wie sich Anforderungen und Benutzerfreundlichkeit ergänzen, Teil 4

Im letzten Teil der Blogserie haben wir uns damit beschäftigt, wie eine Anforderungsliste aussehen kann und wie aus den benutzerzentrierten Szenarien Anforderungen ermittelt werden können. In diesem Teil geht es nun darum, diese Liste aus Sicht der Benutzer zu vervollständigen, und die Benutzerinteraktionen in Form von Abläufen, sogenannten Nutzungsabläufen, zu dokumentieren.

Weiterlesen

Von der Lösung zum Problem – wie Sie mit Fragetechniken den Problemen auf den Grund gehen können, Teil 1

Kennen Sie das auch? Ihr Fachbereich liefert Ihnen Anforderungen und beschreibt eigentlich schon einen Lösungsweg, anstatt Ihnen zu sagen, was das ursächliche Problem ist, das er lösen möchte. Damit sind sie nicht allein – und: dagegen gibt es ein Mittel. Lesen Sie in dieser Blogserie darüber, wie Sie mit Hilfe von Fragetechniken die Essenz Ihrer Anforderungen ermitteln und das eigentliche fachliche Problem herausarbeiten können.

Weiterlesen

Requirements und Usability – wie sich Anforderungen und Benutzerfreundlichkeit ergänzen, Teil 3

Im vorigen Teil der Blogserie haben wir einen Überblick über den Zusammenhang von Requirements Engineering und Usability Engineering gegeben.

Heute beschäftigen wir uns damit, wie wir aus den vorliegenden Informationen, die wir in den Persona-Steckbriefen gesammelt haben, konkrete Anforderungen extrahieren können.

Weiterlesen