Der „iGod“ und das „Paradies seiner Erben“

Dass ausgerechnet ein angebissener Apfel als Symbol für eine der größten Erfolgsgeschichten der Gegenwart und Produkte, die irgendwie jeder haben will, steht, kommt nicht von ungefähr. Manifestierte sich dieses Zeichen doch bereits zu Zeiten des Paradieses als Inbegriff der Verführung, als Adam und Eva dem Genuss der verbotenen Frucht nicht widerstehen konnten. Weiterlesen

Weils so schön ist wieder einmal… Anglizismen

Nicht zum ersten Mal befassen wir uns mit Anglizismen, wobei es neulich ja mal ein Pendant gab, das uns gezeigt hat, dass sich auch deutsche Wörter im Ausland etabliert haben (siehe Blogeintrag hier).
Dafür ist die Liste englischer Begriffe, die wir blind übernommen haben, enorm und gerade aus diesem Grund ist das Thema wohl schier unerschöpflich. Weiterlesen

Social Web Phänomene Teil 1: Cocooning oder der Weg zum (kollektiven) Realerlebnis.

Zugegeben, es klingt befremdlich, betrachtet man japanische Jugendliche, die sich monatelang in Internetcafes einmieten, sich dort nahezu ausschließlich MMORPGs (Massively Multiplayer Online Role-Playing Games = Massen-Mehrspieler-Online-Rollenspiel) hingeben, den Platz nicht mal zum Schlafen verlassen und der „Gesellschaft“ lediglich als Avatar bekannt sind.

Und wen interessiert ein Facebook-Post „Hab gerade gefrühstückt und geh jetzt Duschen“? Weiterlesen

REchtschreibung zum 100. Todestag von Konrad Duden

Wie fängt man einen solchen Blog an? Nun ja, ganz klassisch: Würde sich Konrad Duden nicht im Grabe umdrehen, wüsste er wie sein Erbe „verkommt“? Sprachliche Evolution in allen Ehren, jedoch drängt sich in Zeiten von SMS- und Twitter-Deutsch die Frage auf, ob Konrad Duden, 100 Jahre nach seinem Ableben, tatsächlich tot ist! Weiterlesen