Auge um Auge… Die Eskalationsstufen in Konflikten!

Haben Sie auch manchmal den Eindruck, dass sich Menschen in Ihrem Umfeld nur um des Streites Willen bekriegen? Dass es eigentlich nicht mehr darum geht eine konstruktive Lösung zu finden, sondern lediglich darum den anderen zu denunzieren? Dann befinden sich die beiden Konfliktparteien bereits in einer Lose-Lose-Situation. Wie Sie es vermeiden können, dass ein Konflikt in Ihrem Projekt eine solche Verhärtung erreicht, wodurch sich die von Friedrich Glasl definierten Eskalationsstufen auszeichnen und welche Best-Practice-Strategie zur Lösung unterschiedlicher Konstellationen wir Ihnen empfehlen erfahren Sie in diesem Teil unserer Blogserie.

Weiterlesen

Kämpfen wir gegen Euch oder ich gegen mich selbst?

Konflikte können in den unterschiedlichsten Konstellationen auftreten. Mal sind es lediglich zwei Personen, die eine Meinungsverschiedenheit austragen, ein anderes Mal sind es zwei konkurrierende Abteilungen, deren Mitarbeiter im Clinch liegen oder wir sind uns schlichtweg mit uns selbst im Unreinen. Anhand der Konfliktparteien lässt sich die Unterscheidung zwischen Konflikten zwischen Personen, Intergruppenkonflikten und inneren Konflikten treffen. In diesem Teil unserer Blogserie stellen wir Ihnen die Charakteristika der genannten Konfliktarten vor und geben Ihnen Tipps für den Umgang mit diesen.

Weiterlesen

Konfliktmanagement – Vom Ursprung und Umgang mit Konflikten

Im Rahmen einer jeder Berufslaufbahn sowie auch im privaten Alltag sind Konflikte, also das Aufeinandertreffen zweier unterschiedlicher, sich widersprechender Auffassungen oder Interessen häufig nicht vermeidbar. Doch wie gelingt es Ihnen etwas Positives aus einem Konflikt zu ziehen und eine konstruktive Lösung zu finden? Wie entstehen Konflikte und wie gehen Sie mit Konflikten um? Antworten auf diese Fragen und noch weitaus mehr möchten wir Ihnen in dieser Blogserie rund um das Thema Konfliktmanagement vorstellen.

Weiterlesen

„Alles nix konkretes“ – Herausforderungen in Systems-Engineering Projekten – Lösungsorientierte Denkweise der Stakeholder

Es liegt in der Natur der Ingenieurswissenschaften in Lösungen statt in Problemen zu denken. Jemand hat ein Problem und konsultiert einen Ingenieur, damit dieser ihm eine Lösung liefert. Die Frage nach dem „Wie?“ ist wesentlich präsenter als die nach dem „Wozu?“. Dies könnte einer der Gründe sein, weswegen der gemeine Stakeholder dazu neigt lösungsorientiert zu arbeiten. Wichtig ist es jedoch, dass man zunächst das Problem versteht, abstrahiert und sich fragt:

 

– Wozu benötige ich etwas?

– Welchen Mehrwehrt habe ich davon?

Weiterlesen