Requirements-Engineering kurz und knackig auf den Punkt gebracht

Wollten Sie schon immer mal das von den SOPHISTen gesammelte RE-Wissen von 556 Seiten kurz und knackig in geballter Form präsentiert bekommen?

Dann sind Sie mit dieser Blogserie an der richtigen Adresse, ganz egal wie jung/alt oder erfahren/unerfahren Sie derzeit auf dem Gebiet sind. Wir werden Ihnen ein Jahr lang in regelmäßigen Abständen von ca. 2 Wochen das Wissen aus unserem Buch „Requirements- Engineering und –Management – Aus der Praxis von klassisch bis agil“ kapitelweise und mundgerecht aufbereiten.

Cover RE-Buch 6. Auflage Weiterlesen

Das Metamodell der UML – Grammatik für Modellierer

Im vorherigen Artikel unserer Blogserie haben wir Ihnen, das Metamodell Requirements Interchange Format (ReqIF) zur Übermittlung von Dokumenten anhand eines konkreten Beispiels vorgestellt.

In vorerst abschließenden Teil unserer Blogserie, möchten wir Ihnen ein weiteres Metamodell, das Metamodell der Unified Modeling Language (UML), und dessen Anwendungsgebiete im Bereich des Requirements-Engineering vorstellen.

Weiterlesen

Metamodelle – Beschreiben und Verstehen eines Modells

Herzlich Willkommen zum ersten inhaltlichen Blog-Teil zur Promotion unseres Beraters Alexander Rauh. Es freut uns, dass Sie sich dazu entschlossen haben unserer kleinen Blogreihe zu folgen und wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und Lernen.

Wie Sie bereits aus unserem kurzen Ausblick aus der Einleitung entnehmen konnten, gehen wir in diesem Teil auf Metamodelle und deren Anwendung, speziell auch im Rahmen des Requirements-Engineering, ein.

Weiterlesen

Die SOPHISTen forschen wieder

„Stillstand ist Rückschritt. Aufhören des Strebens ist geistiger Tod!“ stellte schon Konfuzius fest. Diesem Motto nehmen sich die SOPHISTen an, indem sie immer wieder Bachelor- und Masterarbeiten rund um die Bereiche Requirements- Engineering und –Management und zu aktuellen Themen wie Agilität im Projektalltag betreuen. Die erhaltenen Erkenntnisse aus diesen Arbeiten fließen dann in Projekte bei unseren Kunden und in unser Trainingsangebot ein.

Derzeit gehen wir noch einen Schritt weiter, indem wir die Promotion unseres Beraters Alexander Rauh in Zusammenarbeit mit Professor Wolfgang Golubski von der Westsächsischen Hochschule in Zwickau unterstützen.

Weiterlesen

Requirements und Usability – wie sich Anforderungen und Benutzerfreundlichkeit ergänzen, Teil 5

Im letzten Teil der Blogserie haben wir uns damit befasst, wie eine vollständige Anforderungsliste aus einem Persona-Steckbrief generiert werden kann und wie funktionale Anforderungen aus Benutzersicht modelliert werden können. Dabei haben wir geschildert, wie Nutzungsabläufe mittels Aktivitätsdiagrammen dokumentiert werden können. Heute beschäftigen wir uns mit einer weiteren Modellart, die mit Personas in Verbindung steht: das Klassendiagramm.

Weiterlesen