Systemanforderungen dokumentieren – malen oder schreiben?

Herzlich Willkommen zurück zu unserer Blog-Serie rund um unser Buch „Requirements-Engineering & -Management – Aus der Praxis von klassisch bis agil“. Im letzten Blogartikel wurden die Grundlagen für die Systemanalyse geschaffen, wie die Dokumentation von Geschäftsprozessen mit Hilfe der UML & weiteren Analysemitteln erfolgreich durchgeführt werden kann. Im heutigen Artikel widmen wir uns der modellbasierten Dokumentation von Systemanforderungen, also der Dokumentation von funktionalen Anforderungen an unser System mittels UML.

Weiterlesen

Ziele, Informanten und Fesseln

„Viele Projekte scheitern, bevor sie überhaupt begonnen haben“

Dieses Zitat von Tim Lister können wir mit unserer Beratungspraxis leider nur zu gut bestätigen.

Im letzten Artikel haben wir über agile Vorgehensmodelle gesprochen. Heute möchten wir näher auf die kurze aber sehr entscheidende Phase zu Beginn der Systementwicklung eingehen.

Weiterlesen

Agile und andere Vorgehensmodelle

„Wir wollten nicht nur jeden einzelnen Schritt perfekt machen, sondern auch noch den Gesamtablauf genau vorhersagen können.“

Um den Gesamtablauf Ihres Projekts vorhersagen zu können, ist die Definition eines Vorgehensmodells unabdingbar. Grundsätzlich wird zwischen schwer- und leichtgewichtigen Vorgehen unterschieden. Doch bevor wir nun näher auf die unterschiedlichen Ausprägungen von Vorgehen eingehen, stellt sich die Frage: Wozu sollte man ein Vorgehensmodell definieren?

Weiterlesen

In medias RE

„Schaffen Sie mit uns eine qualitativ hochwertige Basis für Ihre Systementwicklung“.

So oder so ähnlich würde wohl der Aufdruck eines Werbebanners lauten, der Ihre Aufmerksamkeit erregen soll. Sofern das funktioniert hat und Sie immer noch bei uns sind :-) möchten wir uns jetzt der folgenden Frage widmen: Wie schaffen wir eigentlich Qualität in der Systementwicklung?

Weiterlesen