Crowd-basiertes Requirements-Engineering – Wie neue Technologien das RE erweitern

Sie arbeiten mit einer Anwendung, die Sie eigentlich mögen, aber ein paar Kleinigkeiten
stören Sie? Was wäre, wenn es eine einfache Möglichkeit gäbe, Ihre Wünsche an den Hersteller zu kommunizieren – und dieser setzt sie auch noch zeitnah um? In Zeiten der Globalisierung und des weltweiten Vertriebs von Systemen haben Unternehmen erkannt, dass genau diese Wünsche wertvolle Anforderungen darstellen. Doch wie kommt ein Unternehmen da ran?

Weiterlesen

Stakeholder-Analyse,-Dokumentation und -Management – Teil 4: Stakeholder hegen, pflegen, gießen und ernten

In den vergangenen Beiträgen zu dieser Serie haben wir dargestellt, wer Stakeholder sind, wie Sie Stakeholder identifizieren und dokumentieren. Nach dieser ganzen Vorarbeit wird nun die Ernte eingefahren – und damit dies gelingt, benötigen Sie ein gutes Stakeholder-Relationship-Management.

Weiterlesen

Stakeholder-Analyse,-Dokumentation und –Management – Teil 3: Stakeholdertabellen als ein Instrument zum Dokumentieren

Im zweiten Teil dieser Blogserie haben wir uns damit beschäftigt, wie wir Stakeholder anhand einer Checkliste identifizieren. Das Resultat: meist eine große Anzahl an Personen, die potentielle Quellen für Anforderungen darstellen.

Um hier den Überblick zu bewahren, ist es sinnvoll, die gewonnenen Informationen zu dokumentieren. In unserem heutigen Blogbeitrag stellen wir Ihnen eine Möglichkeit dafür vor: Stakeholdertabellen als ein Instrument zum Dokumentieren.

Weiterlesen

Stakeholder-Analyse, -Dokumentation und -Management – Teil 2: Stakeholder-Klassen – wie Sie Stakeholder identifizieren

Willkommen zum zweiten Teil unserer Stakeholder-Blogserie! Nun wollen wir auf die Identifikation der Stakeholder eingehen.

Wie wir bereits im ersten Teil erläutert haben, liefern Ihnen Stakeholder wertvolle Informationen über das zu entwickelnde System. Werden Stakeholder vergessen oder nicht berücksichtigt, kann das für Ihr Projekt fatale Folgen haben – Ihr System läuft nicht performant, findet weniger Absatz als geplant oder wird am Ende womöglich nicht abgenommen.

Weiterlesen