„Braucht man das oder kann das weg?“ – Was der Bindestrich im „Requirements-Engineering“ macht

Druckfrisch ist es erhältlich: Unser beliebtes Standard-Werk „Requirements-Engineering und -Management“ ist in die 6. Auflage gegangen.

Cover RE-Buch 6. Auflage

Nun mögen sich manche von Ihnen fragen, warum wir „Requirements-Engineering“ und „Requirements-Management“ mit Bindestrichen schreiben, obwohl man doch meistens diese Begriffe ohne Bindestrich sieht. Vielleicht haben Sie sich diese Frage sogar schon 2009 bei Erscheinen der 5. Auflage gestellt ;o)

Weiterlesen

Die Normenvielfalt mit RE bändigen – Teil II

Im ersten Teil  von „Die Normenvielfalt mit RE bändigen“ schrieben wir über die Herausforderungen, die sich ergeben, wenn Sie medizinische Großgeräte vor allem für den Weltmarkt entwickeln wollen. In diesem zweiten Teil möchten wir Ihnen nun Wege aus dem Normendschungel aufzeigen. Weiterlesen

Die Normenvielfalt mit RE bändigen – Teil 1

Der Markt für medizinische Geräte ist hochregulativ. Das ist angesichts der potenziellen Gefahr für Patienten und Bedienungspersonal auch verständlich. Die Gesundheit soll sich dank des Einsatzes der hochkomplexen Geräte verbessern und nicht gefährdet werden. Daher ist nachvollziehbar, dass sich Gerätehersteller möglichst exakt an Vorgaben, Grenzwerte, Qualitätssicherungsprozesse, Testverfahren usw. halten müssen. Für die Hersteller bedeutet dies, sich bezüglich geltender Normen stets auf dem Laufenden halten zu müssen und die für die eigenen Geräte relevanten Aspekte und deren Änderungen bei jeder Neu- und Weiterentwicklung zu berücksichtigen. Weiterlesen

Eine kleine (User-)Geschichte – Teil I

Dies ist der Beginn… Nein, nicht einer wunderbaren Freundschaft, sondern einer kleinen Geschichte aus dem Innenleben von SOPHIST. Es geht dabei um „schöne“, „gute“, „weniger schöne oder gute“ User Stories – bekannt aus Scrum.
Eine Erzählung in drei Teilen. Ob das Ganze gut ausgeht, wird an dieser Stelle noch nicht verraten. Weiterlesen

Einführungsstrategien für RE: das Migrationskonzept

Wenn Sie die ersten fünf Teile dieser Blogserie aufmerksam verfolgt haben, können Sie nun eigentlich sofort loslegen und Ihre neue Methode, Ihr neues Vorgehen oder das neue Tool erfolgreich einsetzen. Allerdings gibt es noch ein Problem zu lösen, das ebenfalls ein ausgearbeitetes Konzept erfordert: die Migration. Weiterlesen