Inverse Anforderungen als Teil einer Anforderungsspezifikation – Teil 3

Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein. Fragen sich nur noch Fettes Brot. Für die RE-Welt ist diese Frage seit einiger Zeit hinfällig. Sollten Sie ein treuer SOPHIST-Blogleser sein, wissen Sie warum. Wenn nicht, klicken Sie hier zum 1 Teil der Blogserie und/oder lesen Sie einfach weiter.

Weiterlesen

Ausgeschlossene Aspekte als Teil einer Anforderungsspezifikation – Teil 2

Schön, dass Sie ja sagen zum zweiten Teil unserer Blogserie zu negativ formulierten Anforderungen. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der ersten Gruppe negativ formulierter Anforderungen: den ausgeschlossenen Aspekten. Einer Definition folgen Beispiele und Szenarien, in denen die Anwendung von ausgeschlossenen Aspekten sinnvoll ist.

Weiterlesen

Sinn oder Unsinn? Negativ formulierte Anforderungen hinterfragt – Teil 1

Ja, nein oder vielleicht? Negativ formulierte Anforderungen hinterfragt

Manche Menschen können ja bekanntlich nicht nein sagen. Oh Moment, manche… da klingelt die SOPHIST REgelwerk-Alarmglocke: Manche – ein ungenaues Mengenwort. Hinterfragen wir das besser gleich, ehe es zu Missverständnissen unter den Bloglesenden kommt. Manche meint hier Requirements Engineers. Denn seit einigen Jahren wird Ihnen in der Praxis immer wieder davon abgeraten, Anforderungen negativ zu formulieren. Doch wenn wir ehrlich sind, hat alles Abgeratene (überspitzt: Verbotene) nun einmal seinen Reiz. Hier und da eine Anforderung negativ formulieren! Ein sicherlich nicht selten geträumter Traum in der RE-Welt.

Weiterlesen