Hörst Du noch zu oder leidest Du schon…?

Ein weiteres Mal durften wir SOPHISTen uns im Rahmen unserer Festkomitee Events über einen Vortrag von Walter Költsch freuen. Diesmal stellte uns Walter „Mongolei, Sibirien – Mit dem Mountain-Bike durch Dschingis Khans Riesenreich“ vor.

Plakat Walter Költsch

Und wer schon mal einen Vortrag von Walter gehört hat, der kennt auch sein Motto: „Meine Zuhörer sollen sowohl physisch als auch psychisch leiden…!“.

Über Stock und Stein mit Flugzeug, Bahn, Auto und vor allem Fahrrad kämpften sich Walter und seine treuen Begleiter in alter Manie bei Wind und Wetter, schwierigen Straßenverhältnissen und sensationellen Eindrücken von Moskau nach Ulan Bator.

Walter erzählt_2

Neben tollen Bildern aus Russland, der Mongolei und China durften wir auch einiges neues erfahren. In der Mongolei gibt es sehr viele Pferde, durch Dschingis Khan wohl bei den meisten schon bekannt, aber wussten Sie, dass es scheinbar ebenso viele Ziegen dort gibt? Die Mongolen sind ein gastfreundliches Volk – es gab für die wilden Reisenden den ein oder anderen köstlichen Buttertee zum Aufwärmen. Der war nahrhaft und wurde dankend angenommen, dennoch schmeckt der Reisegruppe Bier immer noch besser. Was würden Sie bevorzugen – Bier oder Buttertee?

Der Vortrag von Walter verging in Windeseile, auch wenn man das Gefühl hatte, in zwei Stunden selbst 8 Wochen unterwegs gewesen zu sein.

Hat Walters Vortragsmotto wieder mal funktioniert, fragen Sie sich? Ich kann es nur für mich beantworten, aber dafür sehr klar: JA! Ich habe gelitten. Nichtsdestotrotz freue ich mich jetzt schon auf Walters nächsten Besuch bei den SOPHISTen, um mehr über seine aufregenden Eindrücke in der Welt zu hören und dann auch wieder mitzuleiden.

DANKE Walter!

—————————

Bildquelle „Mit dem Mountain-Bike durch die Mongolei & Sibirien“: http://www.walters-verrueckte-reisen.de/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


3 × eins =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>