To be SOPHISTicated – Ulrike Friedrich

Heute mit:

Ulrike Friedrich, Projektkoordinator Human Resources

Ulrike Friedrich - Bloginterview

Was machst du eigentlich als Projektkoordinator bei SOPHIST?

Vorwiegend betreue ich unseren Personalbereich von A-Z. Mir liegt vor allem das Recruiting neuer Mitarbeiter und deren Integration in unsere Organisation am Herzen. Aber auch die Personalentwicklung und Mitarbeiterbindung aller Mitarbeiter ist eine tolle und spannende Aufgabe. Außerdem habe ich auch einige Schnittstellenfunktionen bei uns im Haus, zum Beispiel zu unserem Vertriebs-und Trainingsteam. Ebenso eine Aufgabe, die sehr interessant ist.

Und was hast du gemacht, bevor du SOPHIST wurdest?

Nach meinem Studium der Sozialwissenschaften an der WISO in Nürnberg und Auslandsaufenthalten wollte ich sofort „echte“ Erfahrungen im Personalbereich gewinnen und hatte die tolle Chance, Personalarbeit bei einem führenden Linux Hersteller zu erleben. Durch diese Rolle kam ich zur IT Welt. Heute bin ich sehr froh darüber, meine Arbeitserfahrung im IT Umfeld bei SOPHIST einzubringen und erweitern zu können. Die IT Welt habe ich als herausfordernde und zugleich inspirierende kennen und lieben gelernt.

Was macht es für dich aus SOPHIST zu sein?

Kreativ zu sein, aber nicht planlos. Neue Dinge auszuprobieren, viele Freiräume zu genießen und immer ein offenes Ohr für neue Ideen zu bekommen. Inspirierende Diskussionen im Team um gemeinsam etwas zu schaffen- das ist SOPHIST!

Über welches Requirement hast du schon mal richtig lachen müssen?

Die Frage kann ich als „interne Kraft“ nicht wirklich beantworten. Jedoch freue ich mich immer wieder mit welcher Euphorie und Enthusiasmus unsere 30 Berater einmal im Monat über einen einzigen Satz diskutieren können. Das bringt mich öfter mal zum Schmunzeln.

In deinem Job kommst du ja viel rum. Hattest du schon mal ein skurriles Erlebnis?

Wenn ich so drüber nachdenke…ja, sehr viele sogar! Aber da ich es im Personalbereich mit sehr viel vertraulichen Dingen zu tun habe, behalte ich diese auch jetzt besser für mich. ;-)

Entspannen vom alltäglichen Wahnsinn. Wie machst du das?

Vor einigen Jahren haben wir uns für das Landleben entschieden und ein sehr altes Bauernhaus in der Fränkischen Schweiz gekauft. Dazu gehört ein großer Garten. In diesem wächst unser Obst und Gemüse;  Bienen, Katzen, Hühner und der Hahn „Franzi“ gehören auch dazu. Für mich gibt es nichts entspannenderes, als stundenlang die Beete zu pflegen und mich an unserer Ernte zu erfreuen. Außerdem kann man in dieser Location fantastisch feiern und in guter Gesellschaft mit vielen Freunden und der Familie das Leben genießen.

Die Sophisten waren Philosophen im antiken Griechenland. Was ist dein philosophisches Lieblingszitat?

„Don’t just talk the talk. Walk your talk.“ Michael Urbina, US-amerikanischer Soziologe

Wenn du ein Superheld wärst, welche Fähigkeit hättest du dann?

Ganz klar: der Timefreeze  am Sonntagnachmittag.

Auf welche Erfindung wartest du?

Ich schimpfe immer wie ein Rohrspatz, dass es noch keine Erfindung gibt, die uns das Einkaufen von Lebensmitteln leichter macht. Erst geht man in den Supermarkt, lädt alles in den Wagen was man braucht, dann legt man es aufs Band und danach wieder in den Einkaufswagen, damit man es dann wieder ins Auto packt und schlussendlich dann zu Hause verräumt.

Also lieber Erfinder: eine Erleichterung fände ich spitze!

Wenn Du ein Gesetz erlassen dürftest, wie würde es lauten?

Ganz nach Grönemeyer: Gebt den Kindern das Kommando!

Vielleicht wäre unsere Welt dann manchmal etwas einfacher, bunter und lustiger!

Mehr über Ulli erfahren Sie hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− drei = 2

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>