Einführungsstrategien im RE: Das Marketingkonzept und die digitale Welt

In einem unserer früheren Blogeinträge hatten wir uns schon einmal mit dem Marketing­konzept für eine Einführung befasst. Damals waren wir noch recht analog unterwegs und hatten Ihnen von Plakaten bis zur Produktmesse ganz verschiedene Maßnahmen vorgestellt, um Ihre Einführung an den Mann und die Frau zu bringen.

An der Grundthematik hat sich nicht viel verändert… Einführungsmarketing ist gerade im Zusammenhang mit der Einführung von Agilität wichtiger als je zuvor. Allerdings steht Ihnen inzwischen eine weit größere Anzahl an Möglichkeiten zur Verfügung, denn auch mit Hilfe der digitalen Welt lassen sich Mitarbeiter bestens ansprechen und motivieren. Ein paar Beispiele für digitale Marketingmaßnahmen lernen Sie im Folgenden kennen.

Intranetauftritt

Nutzen Sie das Intranet, um Informationen und Hilfestellungen aller Art anzubieten. Eine Kontaktmöglichkeit ist auch hier sehr wichtig, ob per Online-Antwortformular oder an eine eigens eingerichtete E-Mailadresse. Dinge, die Sie im Intranet anbieten können:

  • Informationen, die über das, was im Flyer steht, hinausgehen
  • Digitales Handbuch (ähnlich einem Leitfaden)
  • Interaktive Tutorials und Webinars
  • Kalender mit Veranstaltungen und Meilensteinen
  • Online-Expertenforum
  • Umfragen
  • Artikel zum Thema
  • An einem Nachmittag pro Woche Live-Chat mit dem Einführungsteam

Denken Sie daran, dass die Erstellung der Inhalte, die Redaktion und das Layout sehr viel Zeit in Anspruch nehmen können. Beginnen Sie also frühzeitig mit dem Sammeln und Aufbereiten von Inhalten. Der Intranetauftritt Ihrer Einführung sollte zum Zeitpunkt der ersten Information über die geplante Änderung (z. B. das erste Plakat) in vorzeigbarem Zustand und online sein.

Newsletter, Blogeinträge und RSS-Feeds

Ein spezieller Newsletter zur geplanten Einführung kann den gleichen Zweck erfüllen wie der Intranetauftritt. Wahlweise können Sie auch Ihren Blog mit aktuellen Informationen füllen und anbieten, diesen Blog mittels RSS-Feed zu abonnieren. Hier können Sie periodisch unterschiedliche Aspekte der Einführung beleuchten und interessierte Mitarbeiter auf dem Laufenden halten.

Über Blogkommentare können Sie Hinweise darauf erhalten, welche zusätzlichen Inhalte besonders interessant oder noch unklar sind, und können mit entsprechenden weiteren Informationsangeboten reagieren. Zudem erhalten Sie über den Empfängerkreis Ihres Newsletters Informationen darüber, wie viele und welche Mitarbeiter sich für die Einführung interessieren. Diese können im Folgenden wertvolle Multiplikatoren sein.

Interaktives

Wie wäre es mit einem Preisausschreiben anlässlich Ihrer Einführung? Oder gar einer Wahl für das beste Maskottchen für die neue Methode oder für das beste „YouTube“-artige Video zum Thema für das Intranet – und alle Mitarbeiter dürfen wählen? Bei einer Tooleinführung hatten wir eine Zeit lang „den Tipp des Monats“ unter allen Workarounds, Shortcuts und sonstigen Tipps, auf die Nutzer uns aufmerksam machten, gekürt und natürlich den jeweiligen Nutzer geehrt.

All das mag aufwändig erscheinen und ist ganz sicher für eine geglückte Einführung nicht nötig. Diese Maßnahmen können jedoch die Identifikation des Mitarbeiters mit der neuen Methode oder dem neuen Tool stark erhöhen.

Mit einer Mischung aus analogen und digitalen Marketingmaßnahmen ist es Ihnen möglich, unterschiedliche Zielgruppen auf Ihre Einführung aufmerksam zu machen, von den technikaffinen bis hin zu den eher traditionellen. Digitale Beiträge lassen sich zudem oftmals auch für analoge Zwecke wie Unternehmenszeitungen und Leitfäden wiederverwenden – warum nicht hochqualitative Beiträge auch einem größeren Interessentenkreis zugänglich machen?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× drei = 9

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>