Was haben diese beiden ASQF-Events im September 2013 gemeinsam?

ASQF Fachgruppentreffen Requirements Engineering Bayern-Süd

Am Dienstag, 17.09.2013 halten die SOPHISTen André Pflüger und Alexander Rauh den Vortrag „Hellsehen leicht gemacht – Ein Vorgehensmodell für die Dokumentation in agil durchgeführten Projekten“ auf dem ASQF Fachgruppentreffen Requirements Engineering Bayern-Süd.

Unsere beiden SOPHISTen zeigen Ihnen, welche Faktoren Dokumentationsinhalte beeinflussen können und wie Sie diese in einer schlanken und konsistenten Art und Weise festhalten.

Das Fachgruppentreffen findet in München statt. Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr.

Alle Informationen zu dem Vortrag finden Sie hier.

Die Teilnahme an dem Event ist kostenlos. Bitte melden Sie sich bei Interesse über die ASQF-Homepage an.

ASQF Testing Day Franken

Der ASQF Testing Day Franken findet am Dienstag, 24.09.2013 in Erlangen statt. Das Leitthema der Veranstaltung ist „Testen im innovativen Umfeld“. Das Themenspektrum des ASQF Testing Days reicht von „agilem Testen“ bis hin zu neuen Testautomatisierungsmethoden.

Um 16:15 Uhr findet eine Podiumsdiskussion mit dem Thema „Qualität und der Sinn und Unsinn von Zertifikaten“ statt.

In dieser Runde werden die Vertreter des IREB, GTB und ISAQB eine interessante Diskussion über Sinn und Unsinn von Zertifikaten führen. Mit dabei als Vertreterin des IREB e. V. unsere Ober-SOPHISTin Chris Rupp.

Hier finden Sie weitere Informationen zum ASQF Testing Day.

Und, was ist Ihnen aufgefallen?

Genau, SOPHIST ist bei den zwei Events mit dabei :-) (Wobei es auch noch ein paar mehr Gemeinsamkeiten gibt… z. B. finden beide Veranstaltungen an einem Dienstag statt ;-))

Vielleicht sieht man sich?

Beste Grüße

Ihre SOPHISTen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


acht + = 10

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>