Klasse vermitteln! (K)ein Drama in 11 Akten – 2. Akt: Die ABC-Liste

In unserem ersten Blogeintrag zur Wissensvermittlung eines Begriffsmodells auf Basis des UML-Klassendiagramms haben wir Ihnen unser Konzept vorgestellt, wie wir das Wissen vermitteln das Sie benötigen, um selbst ein Begriffsmodell zu erstellen. Sie haben den ersten Artikel verpasst? Hier können Sie noch einmal nachlesen.

Heute zeigen wir Ihnen, wie wir SOPHISTen dieses Konzept in die Praxis umsetzen. Wir stellen Ihnen heute das erste unserer Handlungsmuster zur Wissensvermittlung vor – ein Lernspiel namens „ABC-Liste“.

Was ist eine ABC-Liste?

Eine ABC-Liste ist eine Liste, die alle Buchstaben des Alphabets beinhaltet. Die ABC-Liste dient dazu, die wichtigsten Begriffe zu einem Themenbereich zu sammeln. Welche Begriffe dabei wichtig sind, müssen Sie selbst entscheiden. Es ist weniger wichtig, zu jedem Buchstaben des Alphabets einen Begriff zu finden, als vielmehr alle wichtigen Begriffe zu erfassen.

Hier sehen Sie ein Beispiel, wie eine ABC-Liste aussehen kann.

Warum verwenden wir die ABC-Liste?

Das Lernspiel ABC-Liste dient der Vertiefung und Wiederholung des vermittelten Wissens und kann zu jedem Themenbereich erstellt werden.

Durch das Abstrahieren, was die wichtigen Begriffe sind, findet eine erste Reflexion des vermittelten Wissens statt. Sie wiederholen gedanklich zum ersten Mal das deklarative Wissen. Während Sie die Begriffe niederschreiben wiederholen Sie diese bereits ein zweites Mal. Ein drittes Wiederholen der wichtigen Begriffe findet statt, wenn das Ergebnis, nämlich die ausgefüllte ABC-Liste besprochen wird.

Sie wollen alle wichtigen Begriffe zu einem Thema in einer alphabetisch geordneten Liste haben? Sie möchten sich einen schnellen Überblick verschaffen, was Sie alles zu einem Bereich wissen müssen? Die ABC-Liste ist eine kreative Lösung! Probieren Sie’s aus!

Wie kann die ABC-Liste eingesetzt werden?

Wir SOPHISTen haben uns aus oben genannten Gründen für den Einsatz einer ABC-Liste entschieden. Der Grundgedanke dabei war, dass die ABC-Liste über den gesamten Zeitraum der Wissensvermittlung zu einem bestimmten Themenbereich eingesetzt wird. Was heißt das konkret? In einem Modellierungstraining über mehrere Tage wird ein Tag verwendet um Wissen über das Begriffsmodell auf Basis des UML-Klassendiagramms zu vermitteln. Folglich macht es Sinn, die ABC-Liste über diesen einen Tag hinweg ausfüllen zu lassen – nicht kürzer, da sonst wichtige Begriffe fehlen, aber auch nicht länger, da sonst Begriffe aus anderen Themenbereichen in der ABC-Liste auftauchen würden.

Eine weitere Einsatzmöglichkeit ist, ein Quiz aus der ABC-Liste zu machen. Sie kennen dieses Motivationsloch nach der Mittagspause, auch als Suppen-Koma oder Schnitzelstarre bekannt? Zu diesem Zeitpunkt ist es wohl für jeden schwer, sich zu konzentrieren und Wissen aufzunehmen. An dieser Stelle ist es wichtig, durch Aktivität wieder in die Gänge zu kommen und die Motivation zu steigern. Daher führen wir das ABC-Listen-Quiz durch: Sie als Teilnehmer unserer Schulung werden dazu aufgefordert, wichtige Begriffe nach den Buchstaben des Alphabets zu nennen. Aber nicht reihum oder durch freiwilliges melden – nein, wir rufen Sie auf. Machen Sie sich also Gedanken, denken Sie aktiv mit. Dieses spielerische Wiederholen der Begriffe weckt Sie wieder auf und ruft das vermittelte Wissen vom Vormittag wieder in den Kopf.

Wie sieht eine mögliche ABC-Liste zum Begriffsmodell aus?

Eine mögliche Liste zum Begriffsmodell wollen wir Ihnen selbstverständlich nicht vorenthalten:

Im nächsten Blogbeitrag zeigen wir Ihnen ein Handlungsmuster mit dem wir das Verständnis schulen wollen, wofür ein Begriffsmodell geeignet ist.

Ihnen fehlen wichtige Begriffe in dieser Liste? Sie haben Fragen zur Verwendung der ABC-Liste? Dann nutzen Sie die Kommentarfunktion auf dieser Seite, oder melden Sie sich bei uns. Wir sind gerne für Sie da – telefonisch unter (0911 – 40 900-0) oder per Email unter heureka@sophist.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


3 × = fünfzehn