GI RE Fachgruppentreffen mit Chris Rupp in Hamburg

Auf dem diesjährigen GI Fachgruppentreffen zu Requirements Engineering möchten wir Ihnen Wege zeigen, wie man trotz englischer Sprachumstellung und Off-Shoring-Tatsachen eine gelungene Spezifikation erstellt.

Erleben Sie uns mit unserer OberSOPHISTin Chris Rupp und ihrem Vortrag „Einfach englisch spezifizieren – Mittel und Wege zur Erstellung verständlicher englischer Spezifikationen für Offshoring-Projekte“ und treffen Sie weitere bekannte Experten aus der RE-Szene.

Vortragsbeschreibung:
Immer mehr Unternehmen lassen Software im Offshoring entwickeln. Für das Requirements Engineering heißt dies, dass Ausschreibungen und Spezifikationen in englischer Sprache verfasst werden müssen. In der Praxis stoßen dabei die inhaltlich Verantwortlichen allerdings häufig an ihre sprachlichen Grenzen – denn bei Weitem nicht jeder ist des Englischen soweit mächtig, dass er ohne Probleme verständliche englischsprachige Spezifikationen erstellen kann. Die Verbesserung der Sprachkenntnisse der Mitarbeiter kann dieses Problem langfristig lösen – hilft jedoch nicht für das aktuelle Projekt.
Daher befasst sich dieser Vortrag mit kurz- und mittelfristigen Wegen, um zu einer leicht verständlichen englischen Spezifikation zu gelangen. Er geht dabei u.a. auf folgende Fragen ein:
Wann ist es sinnvoll, die Spezifikation extern übersetzen zu lassen? Was ist dabei zu beachten? Wie kann auch jemand der unsicher im Umgang mit der englischen Sprache ist eine verständliche englische Spezifikation erstellen? Welche konkreten Regeln und Hilfsmittel können ihn dabei unterstützen? Welche Rolle spielt das Glossar?

Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen!

Weitere Infos finden Sie hier:
www.fg-re.gi-ev.de/treffen/treffen-2011.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


zwei + 3 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>