Nasse Hände, roter Kopf, Atemnot…

… das sind nur ein paar der gemeinsten Fallen, die uns unser Körper stellt, wenn wir aufgeregt sind und unter Lampenfieber leiden.

Jeder von Ihnen kennt wahrscheinlich die Situation, dass er vor Leuten reden muss und im Grunde vielleicht gar nicht möchte, das fängt schon in der Schule an beim ersten Referat.

Ein gewisses Maß an Aufregung kann anregend und inspirierend sein, aber wie heißt es so schön: Die Dosis macht das Gift.

Denn es gibt auch Personen, bei denen alleine die Vorstellung vor Publikum zu sprechen Horrorvisionen, Schnappatmung und Albträume hervorruft. Gut, diese sollten es vielleicht einfach vermeiden vor großen Mengen zu sprechen, aber nichts desto trotz könnte der heutige Artikel auch für Sie von Interesse sein.

Was Sie vermeiden sollten, wenn Sie vor Publikum, Trainingsbesuchern oder auch der eigenen Verwandtschaft sprechen, können Sie hier lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


sechs + 5 =