Keynotevortrag mit Chris Rupp an der RWTH Aachen

Über die Grundlagen und Wichtigkeit des Requirements Engineering klärt Chris Rupp diesmal auf dem Der Tag der Informatik 2010 der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen auf. Der Tag der Informatik wird vom Lehrstuhl für Software Engineering veranstaltet.

Unser Vortrag:
Freitag, 3. Dezember 2010, 13:00 Uhr

Chris Rupp:

Hellsehen für Fortgeschrittene oder Systemanalyse auf den Punkt gebracht

Die Wünsche der Kunden und Anwender zu kennen, ist heute der entscheidende Faktor in der Systementwicklung. Aber wissen Sie, wie Sie am besten an die bewussten, unbewussten und unterbewussten Anforderungen Ihrer Anwender und Kunden herankommen? Moderne Requirements Engineering Methoden und die Erkenntnistheorie bieten Ihnen hierzu zahlreiche Alternativen zu Interviews und dicken Pflichtenheften.

Der geschickte Einsatz von Ermittlungstechniken ist eine Schlüsselkompetenz auf dem Weg zu Systemlösungen, die das Herz der Benutzer höher schlagen lassen und dabei in „Internetzeit“ fertig sein müssen.

Gewonnenes Wissen muss dann dokumentiert werden, so dass es lesbar, ausschreibbar, realisierbar und wartbar ist. An einem Beispiel aus der Praxis zeigt der Vortrag einige Notationstechniken (wie Templates) und deren Anwendung im Projekt, sowie Möglichkeiten der Qualitätsprüfung und -verbesserung von Anforderungen anhand z.B. des SOPHIST REgelwerks.

Ziele:

Der Vortrag zeigt, woran Requirements Engineering häufig scheitert, aber auch wie Sie genau diese Stolpersteine überspringen, ohne zu stolpern.

Im Anschluss an die Veranstaltung werden Preise an die besten Bachelor- und Masterarbeiten verliehen.

Veranstaltungsort:

Informatik-Zentrum
Ahornstraße 55
52074 Aachen
Vorträge in der Aula 2
Ausstellungen im Foyer

Nähere Infos zu diesem Thema finden Sie hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


zwei + = 11

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>