Ich Boss du…?

Wie schon erwähnt, befassen wir uns in unserer aktuellen Blogserie mit den Fähigkeiten, die einen guten Berater, neben aktuellem Fachwissen, noch so auszeichnen.

Beim letzten Mal haben wir uns dem Thema Konfliktlösungsfähigkeit gewidmet. Heute ist das Thema Selbstbewusstsein dran.

Natürlich sollte ein Berater über ein gesundes Maß an Selbstbewusstsein verfügen, da er häufig im Mittelpunkt des Geschehens steht. Wie schmal der Grat jedoch zur Überheblichkeit oder Arroganz ist, wird häufig vergessen.
Selbstverständlich soll ein Berater hinter seinem Wissen und Erfahrungen stehen und dafür einstehen. Er darf und soll jedoch neuen Ideen oder Impulsen gegenüber offen sein.

Wie aber authentisch und selbstbewusst wirken und nicht arrogant rüberkommen?

Es kommt dabei auf das an, was und wie wir es sagen.

Das Zauberwort für dieses „was“ lautet Feedback.
In unserem Artikel erfahren Sie, wie richtiges Feedback gegeben wird, und dass ein positives Feedback auch das Selbstbewusstsein ihres Gegenübers steigern kann.

In den nächsten Beiträgen erfahren Sie mehr zu dem „wie“, wenn es um Stimme und Körpersprache geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


2 × sieben =