Speak you Deutsch?

Deutsche Sprache, schwere Sprache. Wir als SOPHISTen erleben in unserem alltäglichen Dasein, dass sich der Umgang mit Sprache als nicht so leicht erweist.

Wieso wird sich jetzt der Ein oder Andere fragen? Deutsch sprech‘ ich doch schon mein ganzes Leben lang… kann so schwer nicht sein! Nur, kommt das, was ich sage und meine auch bei meinem Gegenüber so an?

Zusätzlich erschwert wird unsere Sprache durch häufig genutzte und oft unnütze Anglizismen. Da wird in unserem Bereich aus dem Berater ein Consultant, von dem man dann gebrieft und nicht mehr eingewiesen wird. Da trifft man sich schon mal zu einer Kick-off Veranstaltung zum gemeinsamen Brainstormen.
Könnte man sich nicht genauso gut bei einer Auftaktveranstaltung zu einer Denkrunde treffen?

Wie sieht es denn mit dem bekannten Werbesatz eines deutschen Kosmetikhandels aus „Come in and find out“, gut die Hälfte der Befragten übersetzten diesen Satz mit „Komm rein und find wieder raus“.
Das ging wohl daneben! Ebenso der Werbetext („Slogan“) „Stimulate your senses“ wurde frei mit „stimuliere deine Sense“ übersetzt.

Natürlich ist und bleibt Englisch eine Weltsprache, die vieles einfacher macht, aber ändert sich die Tatsache oder Tätigkeit, wenn ich einen anderen Namen verwende?
Macht ein Facilitymanager etwas anderes als ein Hausmeister?
Ist Slowmotion was anderes als Zeitlupe?

Gerade im Bereich des „Requirements Engineering“ (Anforderungserhebung), kommen wir mit Sprache oft an unsere Grenzen und merken wie schwierig es ist gute Anforderungen zu schreiben, die eindeutig, vollständig, verfolgbar, klar strukturiert und erweiterbar sind. Von daher sollte eine Begrifflichkeit für alle Beteiligten gleich zu verstehen sein und keinen Raum für Interpretationen lassen. Der Eine oder die Andere von uns darf dazu sogar Deutsch als Spezifikationssprache verwenden. Alle Anderen verwenden Deutsch zumindest häufig im Alltag.

Interessante Einblicke in die Geheimnisse der deutschen Sprache bietet uns Herr Wolf Schneider. Er kann auf jahrelange Erfahrung und Umgang mit der deutschen Sprache zurückblicken. Weitere Infos zu Herr Schneider und seinem Schaffen finden Sie unter:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wolf_Schneider

http://www.aktionlebendigesdeutsch.de

http://www.sueddeutsche.de/kultur/619/501870/text/

Wie denken Sie über Anglizismen, Deutsch-Englisch-Gemisch? Wir freuen uns über Ihr Feedback auf diesen Blog. Unter den Meinungsäußerungen verlosen wir diesmal das Buch „Deutsch für Profis. Wege zu gutem Stil“ von Wolf Schneider.

Come in and find out :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ drei = 9

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>