Echte Wahrsagerei durch Requirements Engineering

Bestimmt kennen Sie das: Trotz des korrekten Einsatzes einer Vielzahl von Vorgehen und Methoden bleibt eine Frage doch stets im Raum stehen: Wird unser Projekt erfolgreich sein oder scheitern?

Die einzigen Möglichkeiten eine Antwort auf diese Frage zu bekommen lauten wohl entweder bis zum Projektende zu warten oder einen Wahrsager zu befragen… oder etwa nicht?

Unser Trainer & Seniorberater Matthias Strößner wird Ihnen am 05. November auf der RiskConf 2009 in München gerne diese Frage beantworten, denn: Erstaunlicherweise liegt die Antwort auf die Erfolgsfrage fast immer in den Anfängen eines Projektes verborgen.

Matthias zeigt Ihnen in diesem Vortrag, wie Sie Methoden des Requirement Engineering nutzen können um sicherzustellen, dass Ihr Projekt den Samen des Verderbens nicht schon a priori in sich trägt. Im Rahmen des Vortrags werden konkrete Vorgehen und Methoden gezeigt, damit sich die Analysephase planbar gestaltet, u.a.

  • Wie eine ordentliche Analyse durchgeführt wird
  • Wie die Ziele einer tiefergehenden Prüfung unterzogen und die mit ihnen verbundenen Risiken erkannt und bewertet werden
  • Wie Aufwände zielbezogen abgeschätzt werden u.v.m.

Der Vortrag richtet sich an Projektmanager, Analytiker, Architekten und IT-Projektleiter mit Grundkenntnissen zum Requirements Engineering.

Vortragstitel:

Wahrsagerei führt manchmal zum Ziel – Requirements Engineering immer!

RiskConf 2009
2. Konferenztag: Do, 05.11.2009
13:35 – 14:20 Uhr
Raum Rom

NH München-Dornach am MCC
Einsteinring 20
85609 Aschheim-Dornach

Konferenzwebseite:
www.riskconf.de/vortraege/methodenberichte/sophistgmbh.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


8 + fünf =