Kurioses im Alltag – Ein kurzer Augenzeugenbericht eines SOPHISTen

Wir SOPHISTen treffen immer mal wieder Menschen, die der Meinung sind, dass Requirements Engineering (RE) vollkommen überschätzt wird und in einem Projekt nur eine zweit- bis drittrangige Rolle spielt.

Diese Einstellung beruht z. B. auf schlechten Erfahrungen und/oder mangelnde Kenntnis über das Themengebiet, sprich Vorurteilen.

Eine besondere Form dies zum Ausdruck zu bringen ist uns beim Firmenausflug in Österreich begegnet:

Hier stellt sich die Frage: Wie sehr muss jemand RE hassen, um dies sogar auf seinem Nummernschild der Welt mitzuteilen?

P.S.: Durch die Werbung auf der Heckscheibe des Autos hat sich herausgestellt, dass der Nachname des Besitzers Hass ist und er nichts mit RE zu tun hat :-) )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


3 × fünf =