Pragmatic Thinking and Learning – eine Buchempfehlung

Wie denkt der Mensch? Wie kann ich Wissen am besten vermitteln? Wie lerne ich effektiv und effizient? Das sind die grundlegenden Fragen, die jeden interessieren, der sich mit Methodeneinführungen befasst oder auch nur ab und zu mal seinem Team oder Kollegen etwas beibringen muss…..

Für uns SOPHIST ist das Wissen über die Wissensvermittlung und über Denkmodelle essentiell – weswegen wir hier ständig den Buchmarkt nach neuem Wissen durchforsten. Aber auch ganz privat kann es sehr spannend sein sich damit auseinanderzusetzen, wie das Gehirn Informationen speichert, warum man Manches sofort wieder vergisst und Anderes noch nach Jahren genau wiedergeben kann.
Vor einigen Wochen kam ein englisches Buch auf den Markt, das genau diese Themen meiner Meinung nach sehr treffend behandelt. Für alle, die gerne mal etwas fachliches auch neben RE lesen sei das oben gezeigte Buch empfohlen.

Hunt, Andy: Pragmatic Thinking and Learning: Refactor Your Wetware. September 2008

ISBN-10: 1934356050
ISBN-13: 978-1934356050

Spannend fand ich z. B. dass dieses Buch das Dreyfus-Modell – wie sich ein Mensch vom total ahnungslosen Anfänger zum Experten entwickelt – gut wiedergibt und endlich auch mal die Quelle (eben die Studien von Dreyfus) zitiert. Sehr viele Bücher (insbesondere in der agilen Szene) reden von Stufen, die ein Mensch beim Lernen durchschreitet und zitieren hier keine Quellen (haben die wohl alles selbst erforscht). Auf das mich nun alle Autoren agiler Halbweisheiten verdammen mögen ).
Viel Spaß beim Lesen. Freue mich über Feedback, wie euch das Buch gefallen hat. Zudem bin ich auch immer über Buchtipps dankbar – einfach als Kommentar hier eingeben.
Chris Rupp

PS: Danke an Michael Hunger – von dem ich auf der JAOO diesen genialen Buchtipp bekomme haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


2 × = achtzehn