Chefsache: Chris Rupp auf der OOP

Bald ist es Hochwinter und die weit bekannte Messe und Konferenz „OOP“ steht wieder kurz bevor. Die Veranstaltung findet diesmal unter dem Motto „Soft(ware) Skills: The key to successful projects“ vom 26. bis 30. Januar 2009 in München statt.

Wir SOPHISTen sind ebenfalls wieder vor Ort und freuen uns alte Bekannte, aber auch neue Gesichter an unserem Ausstellungstand (Nr. 8.1) zu begrüßen. Oder hören Sie sich den Vortrag von Chris Rupp an. An unserem Stand haben Sie anschließend noch die Gelegenheit, mehr über das spannende Thema zu erfahren, welche Darstellungsform für Anforderungen die geeigentere ist: das Aufschreiben oder das Aufzeichnen?

Ein Bild wie z.B. ein UML-Diagramm sagt zwar mehr als tausend Worte, jedoch gilt ein Text häufig als besser verständlich….
Aus der Sicht der Effektivität (gewünschtes System ist korrekt beschrieben) und Effizienz (Zeit = Geld), ist die Antwort nicht immer leicht zu finden.In Ihrem Fachvortrag, welcher sich vor allem an IT-Projektleiter, Requirements Engineers, Modellierer und Analytiker richtet, zeigt die Speakerin wann welches Notationsmittel von Nutzen ist und zeigt den Weg zur optimalen Mischung für Ihr Projekt.Zuhörer mit Grundkenntnissen in Requirements Engineering und der UML aber auch Fortgeschrittene Anforderunganalytiker werden aus dem Vortrag den meisten Nutzen ziehen können.Link zur Konferenz-Webseite und zum Abstract von Chris Rupp:    http://www.sigs-datacom.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


+ eins = 9