Wenn schenken zur Pflicht wird…

Die Vorweihnachtszeit ist gerade erst gestartet, aber schon sind die Fußgängerzonen voll mit Geschenkejägern. Ich habe meine Weihnachtsgeschenke auch schon besorgt. Und Sie? Oder gehören Sie zu denen, die in weiser Voraussicht das weihnachtliche Idyll nicht durch das falsche Geschenk gefährden zu wollen, das Schenken schon abgeschafft haben? Dann seien Sie mal froh, dass Sie nicht in Japan leben…
Sie werden sich wahrscheinlich wundern. Weihnachten in Japan?  Sicher eher ungewöhnlich, da über 80% der Japaner dem Buddhismus anhängen und das Christentum nur eine untergeordnete Rolle spielt. Man muss sich dem Phänomen also von anderer Seite nähern: der Begeisterung des Ostens für die westliche Lebensart. Die Japaner lieben nahezu alles, was aus dem Westen kommt und sie imitieren gerne. So ist es also nicht verwunderlich, dass auch in Japan Weihnachten gefeiert wird – mit reichlich amerikanischer Tradition versteht sich. So werden Weihnachtslieder gesungen, Weihnachtskarten geschrieben, üppige und oftmals kitschige Dekorationen angebracht und sogar Weihnachtskuchen gebacken. Auch Weihnachtsmärkte sind keine Seltenheit.

Den eigentlichen Hintergrund des Weihnachtsfestes kennen die wenigsten. Die meisten glauben, Weihnachten sei der Geburtstag von Santa Claus und irgendwie spielt dann auch noch eine gehörige Portion Valentinstag mit rein. Denn Weihnachten wird als Gruppenfest, als Party gefeiert und es bietet eine gute Gelegenheit herzlich anzubandeln. Wer sein Herzblatt schon gefunden hat, setzt mehr auf Romantik und Spaziergänge vor weihnachtlicher Beleuchtung. Das traditionelle Familienfest, wie es für uns Weihnachten darstellt, ist für die Japaner der Neujahrstag.

Ach und da war ja noch die Sache mit den Geschenken…
auch die werden zu Weihnachten ausgetauscht, das hat aber nichts mit der westlichen Tradition zu tun, sondern ist ein alter japanischer Brauch, der fordert, dass man jedem, dem man während des Jahres zu Dank verplichtet war, beschenken MUSS.

Ich wünsche dann mal viel Spaß beim Geschenke kaufen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 − = null

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>